Hafen New Orleans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hafen New Orleans
Daten
UN/LOCODE US
Betreiber Board of Commissioners of the Port of New Orleans
Baubeginn Staat Louisiana
Eröffnung 1718
Hafentyp Tiefwasserhafen
Tägliche Schiffskapazität 25
Gesamtfläche des Hafens 2,6 km²
Passagiere 700.000
Umgeschlagene Güter Stahl, Gummi, Kaffee
Umschlagsmenge 84 Millionen Tonnen
Container (TEU) 366000
Website www.portno.com
Geografische Informationen
Ort New Orleans
Bundesstaat Louisiana
Staat Vereinigte Staaten
Blick von einem Frachter auf den Hafen von New Orleans
Blick von einem Frachter auf den Hafen von New Orleans
Koordinaten 29° 56′ 13,1″ N, 90° 3′ 43,1″ W29.936973710556-90.0619697569440Koordinaten: 29° 56′ 13,1″ N, 90° 3′ 43,1″ W
Hafen New Orleans (Louisiana)
Hafen New Orleans
Lage Hafen New Orleans

Der Hafen von New Orleans ist ein Seehafen in New Orleans (Louisiana, USA). Zusammen mit dem Hafen Südlouisiana wird er vom Board of Commissioners of the Port of New Orleansbetrieben.

Lage[Bearbeiten]

Der Hafen befindet etwa in der Mitte von New Orleans, rund 160 km vor der Mündung des Mississippi in den Golf von Mexiko (Atlantischer Ozean).

Gegenwart[Bearbeiten]

Heute ist der Hafen von New Orleans einer der modernsten und wichtigsten Häfen der USA, da er den Export von Lebensmitteln in die ganze Welt steuert. Durch den Hurrikan Katrina wurde der Hafen und seine Exporte sehr schwer getroffen, zeitweise konnten nur mehr 40 % der Waren verschickt werden. Der Hafen wurde jedoch sehr schnell wieder aufgebaut und der Export konnte wieder geregelt werden. Mittlerweile werden ca. 84 Millionen Tonnen Güter pro Jahr verschickt. Gemessen an dieser Anzahl ist der Hafen von New Orlans der fünftgrößte Hafen der USA.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit die ersten Europäer 1718 im Hafen von New Orleans Fuß gefasst haben, wurde dieses Gebiet oft umkämpft und nicht zuletzt im Bürgerkrieg als New Orleans die Hauptstadt der Südstaaten war. Sehr wichtig war der Hafen auch für den Sklavenhandel mit Afrika und das Verschicken von den gewonnenen Gütern wie z. B.: Gold, Diamanten, Silber, Kohle, etc. nach Europa.

In den letzten zehn Jahren wurden in den Hafen 400 Millionen USD investiert, um seine Zukunftsfähigkeit auszubauen. Die Schwerpunkte waren der Ausbau der Containerverladung und der Verkehrsinfrastruktur.[1]

Waren und Verkehr[Bearbeiten]

Der Hafen ist der einzige Tiefwasserhafen der Vereinigten Staaten, der von sechs Eisenbahngesellschaften angefahren wird.[1]

Der Hafen ist sehr wichtig für den Export von Stahl und der größte für Gummi in den USA. Er ist der zweitgrößte Hafen für den Import von Kaffee nach dem Hafen von New York. Pro Jahr gehen ca. 700.000 Passagiere im Hafen von New Orleans an Bord. Der Hafen von New Orleans exportiert mehr Güter nach Lateinamerika als jeder andere Hafen in den USA.

Er ist auch sehr wichtig für den Verkehr auf dem Mississippi, da alle Kreuzfahrtschiffe von New Orleans starten, auch die die in die Karibik, nach Mexiko, oder auf die Bahamas fahren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hafen New Orleans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Port of New Orleans (Hrsg.): Port of New Orleans Overview. (HTML, abgerufen am 7. April 2010).