Haffouz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haffouz (arabisch ‏حفوز‎, DMG Ḥaffūz) ist eine Stadt in Tunesien. Sie liegt etwa 40 km westlich von Kairouan an der Landstraße 12 im Gouvernement Kairouan, im Zentrum des Landes. Im Jahr 2004 hatte der Munizip 8.225 Einwohner.[1] Hafouz ist Hauptort einer Delegation mit 43.792 Einwohnern.

Der Ort liegt in etwa 300 m über dem Meeresspiegel und ist von Bergen umgeben. Nördlich der Stadt liegt der Djebel Ousselat und südlich der Djebel Trozza, die Teil der Dorsale sind. Hafouz ist ein Zentrum der Landwirtschaft, wobei vor allem Oliven und Mandeln geerntet werden. Das nötige Wasser kommt von Stausee El Haouareb, der vom Wadi Merguellil gespeist wird. Die jährliche Niederschlagsmenge in der Region beträgt im Durchschnitt 300 mm, die jedoch ungleichmäßig fallen und meist zwischen 200 und 400 mm schwanken.[2]

Während der Revolution in Tunesien 2010/2011 kam es in Haffouz zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Recensement de 2004 (Institut national de la statistique)
  2. Hans Gehrels: Impact of human activity on groundwater dynamics. International Association of Hydrological Sciences, 2001, ISBN 9781901502565, S. 136.
  3. Reiner Wandler: Der Aufstand geht weiter. In: die tageszeitung. 11. Januar 2011, abgerufen am 13. Januar 2011.

35.6361111111119.675Koordinaten: 35° 38′ N, 9° 41′ O