Hahle (Rhume)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hahle
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Hahle am nördlichen Stadtrand von Duderstadt

Die Hahle am nördlichen Stadtrand von Duderstadt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Thüringen, Niedersachsen
Flusssystem Weser
Abfluss über Rhume → Leine → Aller → Weser → Nordsee
Quelle in Worbis
51° 25′ 31″ N, 10° 21′ 3″ O51.42537510.350808333333320
Quellhöhe 320 m ü. NN[1]
Mündung bei Gieboldehausen in die Rhume51.61895277777810.199469444444145Koordinaten: 51° 37′ 8″ N, 10° 11′ 58″ O
51° 37′ 8″ N, 10° 11′ 58″ O51.61895277777810.199469444444145
Mündungshöhe 145 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 175 m
Länge 27,6 km[1]
Einzugsgebiet 297,1 km²[2]

Die Hahle ist ein linker Zufluss der Rhume in Thüringen und Niedersachsen.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Hahle entspringt in Thüringen im westlichen Stadtgebiet von Worbis, etwa 800 m von der Wipperquelle entfernt. Sie durchfließt die Orte Ferna und Teistungen, passiert die Grenze nach Niedersachsen und erreicht Gerblingerode. Die Hahle verläuft nun durch Duderstadt, unterquert die B 446 und durchfließt Mingerode, Obernfeld und Rollshausen. In Gieboldehausen unterquert die Hahle die B247 und B 27, nimmt die Suhle auf und mündet nordwestlich des Ortes in die Rhume.

Zuflüsse[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Google Earth
  2. Thüringer Landesanstalt für Umwelt (Hrsg.): Gebiets- und Gewässerkennzahlen (Verzeichnis und Karte). Jena 1998. 26S.
  3. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hahle (Rhume) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien