Hai-Van-Tunnel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

16.186981108.101692Koordinaten: 16° 11′ 13″ N, 108° 6′ 6″ O

Nordeingang des Hai-Van-Tunnels, Blick nach Süden. Links ist der zweite Tunnel, der für Wartungen und Evakuierungen verwendet wird, erkennbar.

Der Hai-Van-Tunnel ist mit 6,28 km der längste Tunnel Indochinas. Er unterquert den Wolkenpass (Hai-Van-Pass) und verbindet die vietnamesischen Städte Huế und Đà Nẵng über die Staatsstraße 1.

Planung und Entwurf[Bearbeiten]

Die Planungs- und Entwurfsphase begann im Januar 1998. Planung und Entwurf wurden von einem Joint Venture der Nippon Koei Company (Japan), der Louis Berger International Inc. (USA) und der vietnamesischen Transport Engineering Design Corporation (TEDI) vorgenommen.

Bauausführung[Bearbeiten]

Die Bauausführung erfolgte hauptsächlich durch ein vietnamesisch-japanisches Joint Venture Hazama-Cienco 6 und einem Joint Venture zwischen der koreanischen Firma Dong Ah und der vietnamesischen Song Da Construction.

Der Haupttunnel hat einen Durchmesser von 11,9 m. Eine zweite, zum Haupttunnel parallel laufende Tunnelröhre wird zurzeit für Wartungs- und Sicherheitszwecke genutzt. Ein späterer Ausbau zum Verkehrstunnel befindet sich in Planung. Beide Röhren sind durch 15 Zweigtunnel verbunden. Die Tunnel sind mit Feueralarm-, Kommunikations-, Wasserversorgungs- und Lüftungssystemen ausgestattet.

Zurzeit wird an einer Erweiterung zum Eisenbahntunnel gebaut.

Betrieb[Bearbeiten]

Der Tunnel wurde offiziell am 5. Juni 2005 eröffnet.

Zurzeit besitzt der Haupttunnel nur eine Fahrspur pro Richtung. Für Pkw und Minibusse wird eine Durchfahrgebühr von 25.000 VND erhoben. Motorrädern, Fahrrädern und Fußgängern ist die Durchfahrt/der Durchgang nicht gestattet. Ab November 2006 soll es einen 24-Stunden-Shuttle-Service geben. Die Preise dafür gestalten sich wie folgt: 12.000 VND für Motorräder, 5.000 VND für Fahrräder und 3.000 VND pro Person.

An beiden Ausgängen befindet sich eine kleine Wartezone, an der Besucher Fotos machen können, und eine Ausstellung über den Tunnelbau.

Der Tunnel verkürzt die Entfernung zwischen Da Nang und Huế um 20 km. Daraus resultiert eine Zeitersparnis von einer halben bis zu einer Stunde im Vergleich zur alten Route über den Hai-Van-Pass.

Weblinks[Bearbeiten]