Hakan Kutlu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Hakan Kutlu
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Januar 1972
Geburtsort AmasyaTürkei
Größe 183 cm
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–2007 MKE Ankaragücü 357 (5)
Stationen als Trainer
2007–2008
2009
2009–2010
2010
2011–2012
2013–2014
MKE Ankaragücü
MKE Ankaragücü
Denizlispor
Manisaspor
MKE Ankaragücü
Mersin İdman Yurdu
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. März 2014

Hakan Kutlu (* 14. Januar 1972 in Amasya, Türkei) ist ein ehemaliger türkischer Fußballspieler und heutiger Trainer. Durch seine langjährige Tätigkeit und der errungenen Erfolge für MKE Ankaragücü wird er sehr stark mit diesem Verein assoziiert. Auf Fan- und Vereinsseiten wird er als einer der bedeutendsten Spieler der Klubgeschichte aufgefasst und als Büyük Kaptan (dt.: Großer Kapitän) bezeichnet.[1] Mit 356 Spielen ist er der Spieler mit den meisten Erstligaeinsätzen für Ankaragücü und befindet sich in der Liste der Spieler mit den meisten Süper-Lig-Einsätzen an 50. Stelle. Er spielte seine gesamte Profifußballspielerkarriere für Ankaragücü und übernahm auch zweimal den Posten des Cheftrainers.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Kutlu spielte während seiner gesamten Karriere für MKE Ankaragücü. Für die Blau-Gelben bestritt der Abwehrspieler in 14 Jahren 357 Spiele und erzielte sechs Tore.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Kutlu übernahm unmittelbar nach seinem Karriereende im Oktober 2007 den Posten als Chef-Trainer bei MKE Ankaragücü. Er war der Nachfolger von Hans-Peter Briegel. Kutlu beendete die Saison mit seiner Mannschaft auf dem 8. Platz. Die Saison 2008/09 war für den jungen Trainer eine chaotische Spielzeit. Er wurde am 19. Oktober 2008 nach einer 3:0 Niederlage gegen Sivasspor entlassen. Er kehrte noch in derselben Spielzeit im Januar 2009 zurück auf die Trainerbank von Ankaragücü. Kutlu wurde ein zweites Mal nach einer Niederlage gegen Kayserispor am 21. März 2009 entlassen.

Kutlu wurde innerhalb einer Spielzeit vom selben Klub zweimal entlassen. In der Saison 2009/10 war Kutlu ab dem 11. Spieltag Trainer bei Denizlispor. Er schaffte es nicht, mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu sichern, und man stieg in die 2. Liga ab. Er wurde entlassen und übernahm zur neuen Saison Manisaspor. Bei Manisaspor blieb er lediglich die ersten vier Spieltage lang. Nach vier Niederlagen in vier Partien musste er seinen Platz räumen.

Kutlu kehrte erst zur Saison 2011/12 zurück auf die Trainerbank. Sein neuer Arbeitgeber ist zum dritten Mal MKE Ankaragücü. Von Dezember 2011 bis Juli 2012 war Kutlu dort tätig und trat dann nach Differenzen mit der Vereinsführung von seinem Amt zurück. Später wurde Yılmaz Özlem als sein Nachfolger vorgestellt.

Zum 25. Spieltag der Spielzeit 2012/13 übernahm er beim stark abstiegsbedrohten Erstligisten Mersin İdman Yurdu und ersetzte den früheren Trainer Giray Bulak.[2] Mit seiner Mannschaft konnte er zwar den Abstieg zwar nicht verhindern, jedoch gelang es ihm positive Akzente zu setzen. So entschied der Verein nach Saisonende mit Kutlu auch in der 2. Liga weiterzuarbeiten. Im März 2014 wurde er von seinem Amt als Cheftrainer entlassen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fourfourtwo.com.tr: "Burada doğdum burada ölürüm!" (abgerufen am 10. März 2013)
  2. trtturk.com.tr: "Mersin İdman Yurdu Hakan Kutlu ile anlaştı" (abgerufen am 10. März 2013)