Hakone-Tozan-Linie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der 80‰-Steigung
Lokomotive der RhB mit Bemalung der Hakon-Tozan-Line im Bahnhof von Ilanz

Die Hakone-Tozan-Linie (jap. 箱根登山鉄道線, Hakone Tozan Tetsudō-sen, deutsch: Bergbahnlinie Hakone) ist eine normalspurige Eisenbahnstrecke der Hakone Tozan Tetsudō (箱根登山鉄道), einer Tochter der Odakyū-Gruppe in Japan. Sie verbindet den Bahnhof Odawara in Odawara mit dem Bahnhof Gōra in Hakone durch eine 15 km lange Steilstrecke.

Seit dem Jahr 1919 überwinden die Züge einen Höhenunterschied von 527 m mit einer maximalen Steigung von 80 ‰ und einem kleinsten Radius von 30 m.

In Odawara besteht Übergang zur Odawara-Linie. In Gōra besteht Anschluss an die Hakone Tozan Cable Car.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hakone-Tozan-Linie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien