Hala Gorani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hala Basha-Gorani[1] (* 1. März 1970 in Seattle, Washington) ist eine syrisch-amerikanische Journalistin, die als Nachrichtenmoderatorin und Reporterin für CNN International tätig ist.[2]

Leben[Bearbeiten]

Gorani wuchs in Washington D.C., Algerien und Paris als Tochter syrischer Einwanderer auf.[1] Anschließend studierte sie Ökonomie an der George Mason University nahe Washington D.C. sowie Politologie am Sciences Po in Paris. Gorani begann ihre journalistische Karriere zunächst als Reporterin bei der französischen Tageszeitung La Voix du Nord sowie bei der Nachrichtenagentur AFP, bevor sie 1994 zum zweitgrößten französischen Fernsehsender France 3 wechselte. Nach einer kurzen Zwischenstation bei Bloomberg Television in London schloss sie sich 1998 dann dem amerikanischen Nachrichtensender CNN an.[2]

Schnell entwickelte sich Gorani als Spezialistin für den Nahen Osten und berichtete unter anderem aus Saudi-Arabien, Syrien, Ägypten, dem Libanon sowie dem Irak[2]. In den Jahren 2002, 2007 und 2012 berichtete sie live über die Französische Präsidentschaftswahl.[2]

Seit Februar 2009 moderiert Hala Gorani ihre eigene Sendung International Desk.[2]

Hala Gorani spricht fließend Englisch, Französisch und Arabisch.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.aawsat.com/english/news.asp?section=5&id=3459 Faisal Abbas am 17. Januar 2006
  2. a b c d e http://www.cnn.com/CNN/anchors_reporters/gorani.hala.html CNN Anchors and Reporters

Weblinks[Bearbeiten]