Halbmarathon-Weltmeisterschaften 1993

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 2. Halbmarathon-Weltmeisterschaften (offiziell IAAF World Half Marathon Championships) fanden am 3. Oktober 1993 in der belgischen Hauptstadt Brüssel statt. 254 Teilnehmer – 133 Männer, 35 Junioren und 86 Frauen – aus 49 Ländern gingen an den Start. Die gesonderte Juniorenwertung wurde nach dieser Austragung abgeschafft.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Vincent Rousseau BelgienBelgien BEL 1:01:06
2 Steve Moneghetti AustralienAustralien AUS 1:01:10
3 Carl Thackery Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:01:13
4 Lameck Aguta KeniaKenia KEN 1:01:15
5 Valdenor dos Santos BrasilienBrasilien BRA 1:01:17
6 Antonio Fabián Silio ArgentinienArgentinien ARG 1:01:35
7 John Andrews AustralienAustralien AUS 1:01:37
8 Adam Motlagale Sudafrika 1961Südafrika RSA 1:01:42

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 KeniaKenia Kenia
Lameck Aguta (4.)
Thomas Osano (13.)
Joseph Cheromei (16.)
3:05:40
1:01:15
1:02:10
1:02:15
2 AustralienAustralien Australien
Steve Moneghetti (2.)
John Andrews (7.)
Patrick Carroll (35.)
3:05:43
1:01:10
1:01:37
1:02:56
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Carl Thackery (3.)
Mark Flint (15.)
Dave Lewis (27.)
3:06:10
1:01:13
1:02:13
1:02:44

Deutschland belegte den elften Platz in 3:08:16 h.

Frauen[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Conceição Ferreira PortugalPortugal POR 1:10:07
2 Mari Tanigawa JapanJapan JPN 1:10:09
3 Tegla Loroupe KeniaKenia KEN 1:10:12
4 Miyoko Asahina JapanJapan JPN 1:10:15
5 Elena Murgoci RumänienRumänien ROU 1:10:17
6 Anuța Cătună RumänienRumänien ROU 1:10:39
7 Iulia Negură RumänienRumänien ROU 1:11:22
8 Albertina Machado PortugalPortugal POR 1:11:39

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 RumänienRumänien Rumänien
Elena Murgoci (5.)
Anuța Cătună (6.)
Iulia Negură (7.)
3:32:18
1:10:17
1:10:39
1:11:22
2 JapanJapan Japan
Mari Tanigawa (2.)
Miyoko Asahina (4.)
Akari Takemoto (10.)
3:32:22
1:10:09
1:10:15
1:11:58
3 PortugalPortugal Portugal
Conceição Ferreira (1.)
Albertina Machado (8.)
Rosa Oliveira (15.)
3:34:12
1:10:07
1:11:39
1:12:26

Deutschland belegte den neunten Platz in 3:43:13 h.

Junioren[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Meck Mothuli Sudafrika 1961Südafrika RSA 1:02:11
2 Biruk Bekele Athiopien 1991Äthiopien ETH 1:03:32
3 Isaac Radebe Sudafrika 1961Südafrika RSA 1:03:35

Teilnehmer aus Deutschland:

  • 22: Thorsten Matthes, 1:10:01
  • 26: Patrick Heinlein, 1:11:14
  • 29: Nikolaus Rama, 1:11:57
  • DNF: Guido Streit

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 Sudafrika 1961Südafrika Südafrika
Meck Mothuli (1.)
Isaac Radebe (3.)
Frank Pooe (4.)
3:09:46
1:02:11
1:03:35
1:04:00
2 Athiopien 1991Äthiopien Äthiopien
Biruk Bekele (2.)
Tegenu Abebe (5.)
Yifru Fekadu Yifru (9.)
3:13:34
1:03:32
1:04:19
1:05:43
3 ItalienItalien Italien
Giovanni Ruggiero (7.)
Rosario Daidone (8.)
Ottaviano Andriani (11.)
3:17:12
1:05:21
1:05:35
1:06:16

Deutschland belegte den sechsten Platz in 3:33:12 h.

Weblinks[Bearbeiten]