Halbmarathon-Weltmeisterschaften 1995

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 4. Halbmarathon-Weltmeisterschaften (offiziell IAAF World Half Marathon Championships) fanden am 1. Oktober 1995 statt und wurden im Rahmen des Halbmarathons Le Lion zwischen den französischen Gemeinden Montbéliard und Belfort ausgetragen. 243 Teilnehmer (147 Männer und 96 Frauen) aus 54 Ländern gingen an den Start.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Moses Tanui KeniaKenia KEN 1:01:45
2 Paul Yego KeniaKenia KEN 1:01:46
3 Charles Tangus KeniaKenia KEN 1:01:50
4 Antonio Serrano SpanienSpanien ESP 1:01:56
5 Josia Thugwane SudafrikaSüdafrika RSA 1:02:28
6 Delmir dos Santos BrasilienBrasilien BRA 1:02:32
7 Herder Vázquez KolumbienKolumbien COL 1:02:32
8 Nobuyuki Satō JapanJapan JPN 1:02:36

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:

Männer[Bearbeiten]

Platz Land und Athleten Zeit (h)
1 KeniaKenia Kenia
Moses Tanui (1.)
Paul Yego (2.)
Charles Tangus (3.)
3:05:21
1:01:45
1:01:46
1:01:50
2 SpanienSpanien Spanien
Antonio Serrano (4.)
Bartolomé Serrano (11.)
Pablo Sierra (19.)
3:07:51
1:01:56
1:02:41
1:03:14
3 ItalienItalien Italien
Vincenzo Modica (12.)
Danilo Goffi (13.)
Giacomo Leone (14.)
3:08:31
1:02:48
1:02:49
1:02:54

Deutschland belegte Platz 14 in 3:12:07 h.

Frauen[Bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
1 Walentina Jegorowa RusslandRussland RUS 1:09:58
2 Cristina Pomacu RumänienRumänien ROU 1:10:22
3 Anuța Cătună RumänienRumänien ROU 1:10:28
4 Colleen De Reuck SudafrikaSüdafrika RSA 1:11:07
5 Alla Schiljajewa RusslandRussland RUS 1:10:39
6 Elena Fidatof RumänienRumänien ROU 1:10:39
7 Ana Isabel Alonso SpanienSpanien ESP 1:10:43
8 Zahia Dahmani FrankreichFrankreich FRA 1:11:28

Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Zeit (h)
1 RumänienRumänien Rumänien
Cristina Pomacu (2.)
Anuța Cătună (3.)
Elena Fidatof (6.)
3:31:29
1:10:22
1:10:28
1:10:39
2 RusslandRussland Russland
Walentina Jegorowa (1.)
Alla Schiljajewa (5.)
Firaja Sultanowa (17.)
3:33:12
1:09:58
1:10:39
1:12:35
3 SpanienSpanien Spanien
Ana Isabel Alonso (7.)
Rocío Ríos (10.)
Carmen Fuentes (15.)
3:34:26
1:10:43
1:11:42
1:12:01

Weblinks[Bearbeiten]