Haldor Halderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Haldor Halderson Eishockeyspieler
Haldor Halderson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Januar 1900
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Todesdatum 1. August 1965
Sterbeort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Spitzname Slim
Größe 191 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1917–1918 Winnipeg Ypres
1918–1919 Winnipeg Monarchs
1919–1920 Winnipeg Falcons
1920–1921 Saskatoon Crescents
1921–1922 Victoria Aristocrats
1922–1926 Victoria Cougars
1926–1927 Detroit Cougars
Toronto Maple Leafs
1927–1928 Québec Castors
1928–1929 Newark Bulldogs
1929–1933 Kansas City Pla-Mors
1933–1936 Tulsa Oilers
1936–1937 Wichita Skyhawks

Haldor (Harold) „Slim“ Halderson (* 6. Januar 1900 in Winnipeg, Manitoba; † 1. August 1965 ebenda) war ein kanadischer Eishockeyspieler. Er spielte auf der Position des rechten Flügelstürmers.

Karriere[Bearbeiten]

Mannschaftsfoto der Winnipeg Falcons vor der Abreise nach Antwerpen 1920

Bei den Olympischen Sommerspielen 1920 in Antwerpen gewann er mit der kanadischen Nationalmannschaft, die sich aus Spielern der Winnipeg Falcons zusammensetzte, die Goldmedaille im Olympischen Eishockeyturnier. Im selben Jahr gewann er zudem mit den Falcons den Allan Cup.

Ein weiterer Erfolg in seiner Karriere war der Gewinn des Stanley Cup in der Saison 1924/25 mit den Victoria Cougars. Seine NHL-Stationen waren die Detroit Cougars und Toronto Maple Leafs in der Saison 1926/27.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 1 44 3 2 5 65
Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]