Hallsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Hallsberg; für die schwedische Gemeinde Hallsberg siehe Hallsberg (Gemeinde).
Hallsberg
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Hallsberg (Schweden)
Hallsberg
Hallsberg
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Örebro län
Historische Provinz (landskap): Närke
Gemeinde (kommun): Kumla
Koordinaten: 59° 4′ N, 15° 7′ O59.06666666666715.116666666667Koordinaten: 59° 4′ N, 15° 7′ O
Einwohner: 7.122 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 8,19 km²
Bevölkerungsdichte: 870 Einwohner je km²

Hallsberg ist eine Ortschaft (tätort) in der schwedischen Provinz Örebro län und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Ein kleiner Teil (74 Hektar) der Fläche des Ortes mit 147 Einwohnern (2010) gehört zur benachbarten Gemeinde Kumla.[2]

Der Ort ist ein Knotenpunkt der schwedischen Eisenbahn, wo sich Züge aus Stockholm, Göteborg, Örebro und Karlstad treffen. Der dazugehörige Bahnhof wurde 1862 angelegt. Außerdem liegt hier Schwedens größter Rangierbahnhof.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert ist das vom Architekten Ferdinand Boberg errichtete Haus für den Kaufmann Adolf Bergöö (Bergööska huset). Der Festsaal des Hauses ist mit Wandgemälden von Carl Larsson dekoriert, welcher die Tochter des Kaufmanns geheiratet hatte. Das Gräberfeld Norrby stenar liegt zwei Kilometer nordöstlich der Stadt.

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.
  2. Tätorter 2010 (PDF; 3,0 MB), Informationsschrift des schwedischen Statistikamts SCB (schwedisch)