Halschany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Halschany | Golschany
Гальшаны | Гольшаны
(weißrus.) | (russisch)
Wappen
Wappen
Staat: Weißrussland Weißrussland
Woblasz: Flag of Grodno region.png Hrodna
Gegründet: 1280
Koordinaten: 54° 15′ N, 26° 1′ O54.25576626.014276Koordinaten: 54° 15′ N, 26° 1′ O
 
Einwohner: 1.075 (2006)
Zeitzone: Kaliningrader Zeit (UTC+3)
Telefonvorwahl: (+375) 1593
Postleitzahl: 231 120
Halschany (Weißrussland)
Halschany
Halschany

Halschany bzw. Golschany (weißrussisch Гальшаны/Halschany; russisch Гольшаны/Golschany; polnisch Halszany, litauisch Alšėnai) ist eine Ortschaft im Nordwesten Weißrusslands, Hrodsenskaja Woblasz, nahe der Grenze zu Litauen.

Der Ort wurde 1280 erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich in Polen gelegen, kam er 1795 mit der dritten polnischen Teilung zu Russland, 1920 wieder zu Polen (Zweite Polnische Republik) und 1939 zur Weißrussischen SSR innerhalb der Sowjetunion. 1941–1944 war der Ort von deutschen Truppen besetzt.[1]

Die Hauptsehenswürdigkeit des Ortes sind die Ruinen des Schlosses Halschany. Dies wurde im frühen 17. Jahrhundert als Sitz der polnischen Adelsfamilie Holszański errichtet und 1704 im Großen Nordischen Krieg zerstört.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Halshany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Гісторыя Гальшанаў (Geschichte Halschanys). radzima.org, abgerufen am 13. November 2012 (weißrussisch).