Haltepunkt Kettwig Stausee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kettwig Stausee
Der Haltepunkt Kettwig-Stausee
Der Haltepunkt Kettwig-Stausee
Daten
Kategorie 5
Betriebsart Haltepunkt
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung EKGS
Eröffnung 1945
Lage
Stadt Essen
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 21′ 23,6″ N, 6° 56′ 20,8″ O51.3565516.939122Koordinaten: 51° 21′ 23,6″ N, 6° 56′ 20,8″ O
Höhe über SO 64 m ü. NN
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i7i12i13i15i15i16i17i20

Der Haltepunkt Kettwig Stausee ist ein S-Bahnhof im Essener Stadtteil Kettwig. Er befindet sich an der zwischen Düsseldorf und Hagen verlaufenden Ruhrtalbahn und wird von der Linie S 6 angefahren. Es besteht eine Umsteigemöglichkeit zur Linie 772 der Rheinbahn in Richtung Kettwig-Mitte und Heiligenhaus. Der Haltepunkt verfügt über einen Mittelbahnsteig mit Zugang durch einen Tunnel unterhalb der Gleise.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Haltepunkt wurde im Zuge der Sprengung der Kettwiger Eisenbahnbrücken 1945 als behelfsmäßige Endhaltestelle der aus Düsseldorf und Velbert eintreffenden Züge unter dem Namen Kettwig-Pusch eingerichtet. In den 1950er Jahren wurde ein Empfangsgebäude am Ende der Gleise in Richtung Mülheim an der Ruhr errichtet, welches 1981 wieder abgebrochen wurde. Nach dem Wiederaufbau der Eisenbahnbrücke in Richtung Essen Hauptbahnhof erhielt der Haltepunkt seinen heutigen Namen.

Von 1926 bis 1960 hat sich hinter dem Haltepunkt, in Richtung Düsseldorf, der Abzweig der Niederbergbahn von der Ruhrtalbahn und unterhalb des oberen Bahnsteiges von 1945 bis 1968 der Endhaltepunkt der Züge aus Mülheim/Ruhr über die Untere Ruhrtalbahn befunden.

Seit 1968 bedient die S-Bahn Rhein-Ruhr mit der Linie S 6 den Haltepunkt.

Weblinks[Bearbeiten]

Linien
Bahnhof Kettwig S-Bahn S 6
Ruhrtalbahn
Bahnhof Hösel