Ham-Kam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ham-Kam
Ham Kam Logo.svg
Voller Name Hamarkameratene
Gegründet 10. August 1918
Stadion Briskeby-Gressbane, Hamar
Plätze 8.000
Präsident Tor Rullestad
Trainer Vegard Skogheim
Homepage http://www.hamkam.no/
Liga Adeccoligaen
2012 8. Platz
Heim
Auswärts

Ham-Kam (Hamarkameratene) ist ein Fußballverein aus Hamar, Norwegen. Der Klub wurde am 10. August 1918 unter dem Namen Freidig gegründet. Heimstätte ist das Stadion Briskeby-Gressbane in Hamar mit einer Kapazität von 8.000 Plätzen. Die Mannschaft spielt in grün-weißen Dressen.

Die bislang beste Platzierung in der Tippeligaen, der höchsten norwegischen Liga, war der dritte Platz 1970. Im norwegischen Pokalbewerb kam man bisher nicht über das Semifinale hinaus, das zuletzt 1989 erreicht wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Saison 1995 musste der Klub in die zweite Spielklasse absteigen. Mit dem neuen Trainer Ståle Solbakken konnte 2003 nach sieben Jahren in der 2. und 3. Klasse der Gewinn der Adeccoligaen, der zweithöchsten Spielklasse, und somit der Wiederaufstieg in die oberste Liga gefeiert werden. In der Saison 2004 waren die Grün-Weißen daher wieder in der Tippeligaen vertreten, und obwohl der Klub im Vergleich zu den anderen Mannschaften nur über geringe finanzielle Mittel verfügte konnte dennoch überraschenderweise der fünfte Platz erreicht werden. Die Saison 2006 beendete der Klub als Vorletzter und musste somit wieder absteigen. In der Saison 2007 schaffte Ham-Kam den sofortigen Wiederaufstieg in die Tippeligaen, musste diese aber nach nur einem Jahr wieder in die Adeccoligaen verlassen.

Erfolge[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Liga Platz sonstiges
1968 2. Division B 3
1969 2. Division B 1
1970 1. Division 3
1971 1. Division 6
1972 1. Division 9
1973 1. Division 4
1974 1. Division 10
1975 2. Division
1976 1. Division 7
1977 1. Division 10
1978 2. Division
1979 1. Division 10
1980 2. Division A 1
1981 1. Division 6
1982 1. Division 5
1983 1. Division 12
1984 2. Division
1985 2. Division
1986 1. Division 5
1987 1. Division 10
1988 2. Division B 2
1989 2. Division B 2
1990 2. Division A 3
1991 1. Division B 1
1992 Tippeliga 10
1993 Tippeliga 5
1994 Tippeliga 8
1995 Tippeliga 13
1996 1. Division 1 3
1997 1. Division 8
1998 1. Division 14
1999 2. Division 1 1
2000 1. Division 6
2001 1. Division 3
2002 1. Division 8
2003 1. Division 1
2004 Tippeliga 5
2005 Tippeliga 10
2006 Tippeliga 13
2007 Adeccoliga 2
2008 Tippeliga 14
2009 Adeccoliga 13
2010 Fairplay-Liga 4 1
2011 Adeccoliga 6
2012 Adeccoliga 8
2013 Adeccoliga 5
2014 Adeccoliga
Spielklasse
1.
2.
3.
4.
5.
6.

Weblinks[Bearbeiten]