Hamat Bah

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hamat Ngai Kumba Bah ist ein gambischer Politiker und Vorsitzender der Partei National Reconciliation Party (NRP).

Wahlkreis Upper Saloum
Parlamentswahl Stimmen Stimmanteil
1997 000000000002765.00000000002.765 44,19 %
2002 n/a gewählt
2007 000000000003298.00000000003.298 48,57 %

Bei den Präsidentschaftswahlen vom 18. Oktober 2001 erreichte er an dritter Stelle 7,8 Prozent der Stimmen. Im Januar 2005 verbündete sich die NRP mit vier anderen oppositionellen Parteien zur National Alliance for Democracy and Development (NADD).

Bald nachdem die NADD als Partei registriert worden war, widerrief der Oberste Gerichtshof Bahs Sitz in der Nationalversammlung, den er 2002 für den Distrikt Upper Saloum in der Central River Region gewonnen hatte. Dieser Sitz war zwei Parteien gleichzeitig zugeordnet. In einer Nachwahl, die im Juni 2005 stattfand, verlor er seinen Sitz an ein Mitglied der regierenden Partei Alliance for Patriotic Reorientation and Construction (APRC).

Am 15. November 2005 wurde Bah mit zwei weiteren Parteifunktionären der NADD (Halifa Sallah von der People’s Democratic Organisation for Independence and Socialism (PDOIS) und Omar Jallow von der People’s Progressive Party (PPP)) festgenommen. Sie wurden des Umsturzes beschuldigt.