Hambantota (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hambantota District

Hambantota (singhalesisch හම්බන්තොට දිස්ත්‍රික්කය hambantoṭa distrikkaya; Tamil அம்பாந்தோட்டை மாவட்டம் Ampāntōṭṭai māvaṭṭam) ist ein Distrikt in der Südprovinz in Sri Lanka. Er hat eine Fläche von 2'609 km² [1]. Hauptort ist Hambantota.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl betrug nach der Volkszählung 2012 596.617 Personen.[2]

Bevölkerung des Distrikts nach Volksgruppen[Bearbeiten]

Jahr Singhalesen1 Sri-Lanka-Tamilen2 indische Tamilen2 Moors3 Burgher Malaien Andere4 Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 412.055 97,10 % 2.500 0,59 % 284 0,07 % 4.899 1,15 % 82 0,02 % 4.445 1,05 % 79 0,02 % 424.344 100,00 %
2001 510.965 97,07 % 1.869 0,36 % 424 0,08 % 5.646 1,07 % 88 0,02 % 7.255 1,37 % 167 0,03 % 526.414 100,00 %
2012 579.032 97,05 % 2.111 0,35 % 136 0,02 % 6.556 1,10 % 138 0,02 % 8.210 1,38 % 434 0,07 % 596.617 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012[3]

1 Tiefland- und Kandy-Singhalesen zusammen2 Sri-Lanka-Tamilen und indische Tamilen separat 3 nur srilankische Moors4 davon 2001 21 Sri Lanka Chetties und 3 Bharathas; darunter 2012 7 Sri Lanka Cheties und 2 Bharathas

Bevölkerung des Distrikts nach Bekenntnissen[Bearbeiten]

Jahr Buddhisten Hindus Muslime Katholiken andere Christen Andere Total
No. % No. % No. % No. % No. % No. % No. %
1981 411.919 97,07 % 2.174 0,51 % 9.408 2,22 % 542 0,13 % 174 0,04 % 127 0,03 % 424.344 100,00 %
2001 509.987 96,88 % 1.369 0,26 % 13.076 2,48 % 924 0,18 % 949 0,18 % 109 0,02 % 526.414 100,00 %
2012 577.284 96,76 % 1.243 0,21 % 15.163 2,54 % 1.098 0,18 % 1.511 0,25 % 318 0,05 % 596.617 100,00 %
Quelle: Volkszählungen in Sri Lanka 1981, 2001 und 2012[4]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Bedeutende Orte[Bearbeiten]

Einzige große Orte des Distrikts sind Hambantota und Tanggalla.

Geschichte[Bearbeiten]

Wegen seiner Lage an der Südostküste traf 2004 der von einem Erdbeben ausgelöste Tsunami die Küste mit voller Wucht. Damals starben nach amtlichen Angaben im Distrikt Hambantota 2'739 Menschen. Weitere 56'135 wurden obdachlos und zogen sich teilweise Verletzungen zu.[5]

Verwaltung[Bearbeiten]

Der Vorsteher des Distrikts trägt den Titel District Secretary. Der Distrikt ist weiter in zwölf Divisionen (unter einem Division Secretary) unterteilt. Die Städte und größeren Orte haben eine eigene Verwaltung (Gemeindeparlament oder Gemeinderat). Es gibt 576 Dorfverwaltungen (Grama Niladharis) für die 1'319 Dörfer im gesamten Distrikt.[6]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Mitte August 2010 wurde ein neuer Hafen mit vier Terminals in Hambantota eingeweiht. Das Projekt kostete sechs Milliarden US-Dollar und wurde mit finanzieller Unterstützung aus China gebaut.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Department of Census and Statistics Fläche der srilankischen Distrikte
  2. Department of Census and Statistics Statistisches Amt von Sri Lanka
  3. Department of Census and Statistics Statistisches Amt von Sri Lanka
  4. Department of Census and Statistics Statistisches Amt von Sri Lanka
  5. Angabe zu den Auswirkungen des Tsunamis 2004 (Version vom 18. Mai 2007 im Internet Archive)
  6. Department of Census and Statistics (PDF; 336 kB) Statistisches Amt von Sri Lanka, Karte und Infos zur lokalen Verwaltung
  7. BBC News: Sri Lanka unveils new China-funded seaport in south