Hames Valley AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hames Valley AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1994[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: California, Central Coast AVA, Monterey AVA
Anerkannte Anbaufläche: 4.144 Hektar (10240 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 809 Hektar (2000 acre)[3]
Rebsorten: Alicante Bouschet, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Sauvignon Blanc, Teroldego, Tinto Cão, Touriga Nacional[3]

Hames Valley AVA (anerkannt seit dem 25. März 1994) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet liegt im östlichen Teil des Verwaltungsgebiet Monterey County und ist Teil der übergeordneten Central Coast AVA sowie der Monterey AVA. Das Gebiet liegt an den Hängen der Santa Lucia Range am südlichen Ende des Salinas Valley. Der Boden besteht überwiegend aus Schiefer und Lehm. Das Klima ist meist wärmer als innerhalb der Monterey AVA. Neben den klassischen Rebsorten des Bordeaux wie Cabernet Sauvignon und Merlot findet man auch Sorten, die zur Erzeugung des portugiesischen Portwein, wie Tinto Cão und Touriga Nacional, dienen.[3]

Weiter südlich schließen die Herkunftsbezeichnungen Paso Robles AVA und York Mountain AVA an.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.147 Hames Valley." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.
  2. Wine Institute (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.
  3. a b c Appellation America (2007). "Hames Valley (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.

Literatur[Bearbeiten]