Hamid Abdul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem 1927 geborenen pakistanischen Hockeyspieler, der 1942 geborene Hockeyspieler wird beschrieben unter Hamid Abdul II

Hamid Abdul (* 7. Januar 1927 in Bunno, Sindh) ist ein ehemaliger pakistanischer Hockeyspieler. Der herausragende Stürmer der pakistanischen Nationalmannschaft nahm an vier Olympischen Spielen teil, gewann zwei Olympische Medaillen und erzielte über 200 Länderspieltore.

Pakistan wurde am 14. August 1947 unabhängig, ein Jahr später nahm Pakistan erstmals an Olympischen Spielen teil. 1948 in London und 1952 in Helsinki belegte die pakistanische Hockeymannschaft jeweils den vierten Platz, 1956 in Melbourne gelang der Finaleinzug und nach einer 0:1-Niederlage gegen Indien mit Silber der erste Olympische Medaillengewinn. Nachdem die Mannschaft bei den Asienspielen 1958 erstmals Indien bei einem großen Turnier geschlagen hatte, siegte das Team mit Hamid Abdul als Mannschaftskapitän auch 1960 in Rom mit 1:0 über die Inder.

Im Hauptberuf gehörte Abdul der pakistanischen Armee an, in der er während seiner aktiven Laufbahn den Rang eines Majors erreichte.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Hamid Abdul in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)