Hammy McMillan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hammy McMillan Curling
Geburtstag 13. Juli 1963
Karriere
Nation SchottlandSchottland Schottland
Spielposition Second
Spielhand rechts
Status unbekannt
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
EM-Medaillen 5 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber 1986 Toronto
Silber 1992 Garmisch-Partenkirchen
Bronze 1997 Bern
Gold 1999 Saint John
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 1989 Engelberg
Gold 1994 Sundsvall
Gold 1995 Grindelwald
Gold 1996 Kopenhagen
Gold 1999 Chamonix
Curling-JuniorenweltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 1985 Perth
letzte Änderung: 4. März 2010

Hammy McMillan (* 13. Juli 1963) ist ein schottischer Curler.

Sein internationales Debüt hatte McMillan im Jahr 1985 bei der Curling-Juniorenweltmeisterschaft in Perth, und gewann mit einer Bronzemedaille sein erstes Edelmetall. Bei der EM 1989 wurde er erstmals Europameister. Bei der EM 1994, 1995, 1996 und 1999 konnte McMillan den Titel des Europameisters erneut gewinnen. 1999 wurde er Weltmeister.

McMillan spielte insgesamt dreimal für die britische Mannschaft bei Olympischen Winterspielen. Bei seiner ersten Teilnahme 1988 in Calgary belegt die Mannschaft den achten Platz. 1992 in Albertville war McMillander Skip und belegte den fünften Platz. Bei der dritten Teilnahme, ebenfalls als Skip, 2002 in Salt Lake City erreicht er Platz acht.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Weltmeister 1999
  • Europameister 1989, 1994, 1995, 1996, 1999
  • 2. Platz Weltmeisterschaft 1986, 1992
  • 3. Platz Weltmeisterschaft 1997
  • 3. Platz Juniorenweltmeisterschaft 1985

Weblinks[Bearbeiten]