Han (Staat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Staat Han (chinesisch 韓國 / 韩国Pinyin Hánguó) existierte in China zur Zeit der Streitenden Reiche mit der Hauptstadt Xinzheng (südlich der Zhou-Hauptstadt Chengzhou, heutiges Luoyang). Sein Territorium bildete die Passage vom Staat Qin zur Nordchinesischen Ebene. Dadurch war es ein primäres Ziel für die Militäroperationen von Qin. Han machte viele Versuche, sich durch Reformen zu stärken, besonders durch den Rechtsgelehrten Shen Buhai. Allerdings konnte Han den stärkeren Nachbarn Qin nie übertreffen und wurde als erstes der Streitenden Reiche von Qin erobert.

Die Qin-Invasion im Jahre 260 v. Chr. in der Shangdang-Kommandantur führte zu einer der verlustreichsten Schlachten dieser Zeit, der Schlacht von Changping.

Herrscher von Han[Bearbeiten]

Postumer Titel Regierungszeit
Marquis Jing von Han 409 v. Chr. bis 395 v. Chr.
Marquis Lie von Han 394 v. Chr. bis 372 v. Chr.
Marquis Wen von Han 371 v. Chr. bis 369 v. Chr.
Marquis Ai von Han 368 v. Chr. bis 359 v. Chr.
Marquis Zhuang von Han 358 v. Chr. bis 333 v. Chr.
Marquis Zhao von Han 332 v. Chr. bis 326 v. Chr.
König Xuanhui von Han 325 v. Chr. bis 312 v. Chr.
König Xiang von Han 311 v. Chr. bis 296 v. Chr.
König Xi von Han 295 v. Chr. bis 273 v. Chr.
König Huanhui von Han 272 v. Chr. bis 239 v. Chr.
König An von Han 238 v. Chr. bis 230 v. Chr.
König Fei von Han (unbekannt)