Hanauma Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanauma Bay

Hanauma Bay, die gekrümmte Bucht, ist ein erloschener Vulkankrater im Südosten der Hawaii-Insel Oahu. Der Krater ist eine der Sehenswürdigkeiten auf Oahu. Durch seine meerseitige Öffnung bietet der Krater zahlreichen Fischarten ein sicheres Zuhause.

Hier wurden 1961 auch Ausschnitte des Elvis Presley-Films Blaues Hawaii gedreht.

Der Parkraum am oberen Kraterrand ist begrenzt und meistens bereits in den Morgenstunden belegt. Daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anreise. Ist der Parkplatz belegt, wird bereits an der Hauptstraße kein Fahrzeug mehr eingelassen. Ebenso gut kann man die öffentlichen Verkehrsmittel wählen, um zur Hanauma Bay zu gelangen. Am Eingang muss man nach Zahlung des Eintrittsgeldes von 7$50 pP einen Film über Verhaltensregeln in der Bucht ansehen. Bei wiederholten Besuchen innerhalb von 6 Monaten kann man die Bucht auch ohne Einweisung betreten. Vom Eingang gelangt man zu Fuß oder per Shuttle zum Strand.

Heute ist die Hanauma Bay als eines der Haupttouristenziele Oahus sehr stark von Touristen frequentiert, so dass sowohl der Strand als auch die Bucht oft mit Badegästen und Schnorchlern übersät ist. Entsprechend hat die Unterwasserwelt, speziell das Korallenriff, gelitten und einen Teil seiner ursprünglichen Schönheit verloren. Um ein Minimum an Regeneration zu bieten, ist dienstags kein (offizieller) Zutritt möglich.

Weblinks[Bearbeiten]

21.269722222222-157.69388888889Koordinaten: 21° 16′ 11″ N, 157° 41′ 38″ W