Handball-DDR-Oberliga 1982/83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Punkte
1. SC Magdeburg (M) 18 15 1 2 522:399 31:5
2. ASK Vorwärts Frankfurt/Oder 18 15 0 3 472:379 30:6
3. SC Leipzig 18 12 2 4 475:389 26:10
4. SC Dynamo Berlin 18 10 1 7 407:392 21:15
5. SC Empor Rostock 18 10 1 7 416:396 21:15
6. Post Schwerin 18 6 3 9 362:400 15:21
7. Wismut Aue 18 6 1 11 392:441 13:23
8. Motor Eisenach 18 6 1 11 400:426 13:23
9. Chemie Piesteritz (N) 18 4 1 13 382:492 9:27
10. Dynamo Suhl-Mitte (N) 18 0 1 17 319:433 1:35

Meistermannschaft[Bearbeiten]

Zur Mannschaft des SC Magdeburg gehörten u. a.:

Günter Dreibrodt, Peter Pysall, Udo Rothe, Helmut Kurrat, Harry Jahns, Jörg Fischer, Olaf Haase, Ernst Gerlach, Manfred Hoppe, Hartmut Krüger, Reiner Baumgart, Holger Winselmann, Uwe Beye, Ingolf Wiegert sowie die Torhüter Wieland Schmidt, Gunar Schimrock und Michael Gottschalk

Trainer war Klaus Miesner.