Handball-Europameisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handball-Europameisterschaften
Logo
Voller Name European Handball Championship
Abkürzung EHF EURO
Verband EHF
Erstaustragung 1994
Mannschaften 16
Spielmodus Rundenturnier

(8 Gruppen à 4 Teams)
K.-o.-System (ab Achtelfinale)

Titelträger FrankreichFrankreich Frankreich
Rekordsieger SchwedenSchweden Schweden
Website www.ehf-euro.comVorlage:InfoboxHandballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für Handball-Weltmeisterschaft

Die Europameisterschaften im Handball werden sowohl bei den Herren als auch bei den Damen seit 1994 ausgespielt. Sie finden im Abstand von zwei Jahren statt. Nach einer Qualifikation treffen hier seit 2002 die besten 16 (zuvor die besten 12) Mannschaften der Europäischen Handballföderation (EHF) aufeinander. Die Europameisterschaften der Frauen und der Männer werden stets separat ausgetragen, finden jedoch immer im selben Jahr statt. Weiterhin gibt es Wettbewerbe für die Jugend- und Juniorenmannschaften.

Als inoffizieller Vorläufer der Handball-Europameisterschaft der Herren kann der Ostseepokal angesehen werden, der von 1968 bis 1989 ausgetragen wurde.

Europameisterschaften der Männer[Bearbeiten]

Bei den Europameisterschaften der Männer konnte sich 2008 Dänemark erstmals den Titel sichern und gewann auch die aktuelle EM, die vom 15. bis zum 29. Januar in Serbien stattfand.[1] Im Jahr 2006 gelang Frankreich der erste Triumph, nachdem man zuvor noch nie eine Medaille erringen konnte. 2004 wurde Deutschland erstmals Europameister; bei der aktuellen EM schied die deutsche Mannschaft vor dem Halbfinale aus. Insgesamt dominiert die schwedische Mannschaft mit vier Titeln jedoch klar die Siegerliste.

Jahr Austragungsland Sieger Zweiter Dritter
1994 PortugalPortugal Portugal SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland KroatienKroatien Kroatien
1996 SpanienSpanien Spanien RusslandRussland Russland SpanienSpanien Spanien Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jugoslawien
1998 ItalienItalien Italien SchwedenSchweden Schweden SpanienSpanien Spanien DeutschlandDeutschland Deutschland
2000 KroatienKroatien Kroatien SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland SpanienSpanien Spanien
2002 SchwedenSchweden Schweden SchwedenSchweden Schweden DeutschlandDeutschland Deutschland DanemarkDänemark Dänemark
2004 SlowenienSlowenien Slowenien DeutschlandDeutschland Deutschland SlowenienSlowenien Slowenien DanemarkDänemark Dänemark
2006 SchweizSchweiz Schweiz FrankreichFrankreich Frankreich SpanienSpanien Spanien DanemarkDänemark Dänemark
2008 NorwegenNorwegen Norwegen DanemarkDänemark Dänemark KroatienKroatien Kroatien FrankreichFrankreich Frankreich
2010 OsterreichÖsterreich Österreich FrankreichFrankreich Frankreich KroatienKroatien Kroatien IslandIsland Island
2012 SerbienSerbien Serbien [2] DanemarkDänemark Dänemark SerbienSerbien Serbien KroatienKroatien Kroatien
2014 DanemarkDänemark Dänemark FrankreichFrankreich Frankreich DanemarkDänemark Dänemark SpanienSpanien Spanien
2016 PolenPolen Polen

Rangliste der Handball-Europameisterschaft der Männer[Bearbeiten]

Rang Nation Europameister Vize-Europameister 3. Platz
1. SchwedenSchweden Schweden 4 0 0
2. FrankreichFrankreich Frankreich 3 0 1
3. DanemarkDänemark Dänemark 2 1 3
4. RusslandRussland Russland 1 2 0
5. DeutschlandDeutschland Deutschland 1 1 1
6. SpanienSpanien Spanien 0 3 2
7. KroatienKroatien Kroatien 0 2 2
8. SerbienSerbien Serbien/Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Jugoslawien 0 1 1
9. SlowenienSlowenien Slowenien 0 1 0
10. IslandIsland Island 0 0 1

(Stand: 27. Januar 2014)

Europameisterschaften der Frauen[Bearbeiten]

Deutschland wurde als Veranstalter der ersten Europameisterschaften der Frauen 1994 ausgewählt und erreichte hierbei auch gleichzeitig mit den zweiten Platz sein bislang bestes Ergebnis. Österreich konnte 1996 einmal den dritten Platz erreichen, als man im kleinen Finale Deutschland besiegte. Insgesamt wurden die Turniere jedoch von den Mannschaften aus Dänemark und Norwegen dominiert.

Jahr Austragungsland Sieger Zweiter Dritter
1994 DeutschlandDeutschland Deutschland DanemarkDänemark Dänemark DeutschlandDeutschland Deutschland NorwegenNorwegen Norwegen
1996 DanemarkDänemark Dänemark DanemarkDänemark Dänemark NorwegenNorwegen Norwegen OsterreichÖsterreich Österreich
1998 NiederlandeNiederlande Niederlande NorwegenNorwegen Norwegen DanemarkDänemark Dänemark UngarnUngarn Ungarn
2000 RumänienRumänien Rumänien UngarnUngarn Ungarn UkraineUkraine Ukraine RusslandRussland Russland
2002 DanemarkDänemark Dänemark DanemarkDänemark Dänemark NorwegenNorwegen Norwegen FrankreichFrankreich Frankreich
2004 UngarnUngarn Ungarn NorwegenNorwegen Norwegen DanemarkDänemark Dänemark UngarnUngarn Ungarn
2006 SchwedenSchweden Schweden NorwegenNorwegen Norwegen RusslandRussland Russland FrankreichFrankreich Frankreich
2008 MazedonienMazedonien Mazedonien NorwegenNorwegen Norwegen SpanienSpanien Spanien RusslandRussland Russland
2010 DanemarkDänemark Dänemark/NorwegenNorwegen Norwegen NorwegenNorwegen Norwegen SchwedenSchweden Schweden RumänienRumänien Rumänien
2012 SerbienSerbien Serbien MontenegroMontenegro Montenegro NorwegenNorwegen Norwegen UngarnUngarn Ungarn
2014 UngarnUngarn Ungarn/KroatienKroatien Kroatien
2016 SchwedenSchweden Schweden

Rangliste der Handball-Europameisterschaft der Frauen[Bearbeiten]

Rang Nation Europameister Vize-Europameister 3. Platz
1. NorwegenNorwegen Norwegen 5 3 1
2. DanemarkDänemark Dänemark 3 2 0
3. UngarnUngarn Ungarn 1 0 3
4. MontenegroMontenegro Montenegro 1 0 0
5. RusslandRussland Russland 0 1 2
6. DeutschlandDeutschland Deutschland 0 1 0
SpanienSpanien Spanien 0 1 0
UkraineUkraine Ukraine 0 1 0
SchwedenSchweden Schweden 0 1 0
10. FrankreichFrankreich Frankreich 0 0 2
11. OsterreichÖsterreich Österreich 0 0 1
RumänienRumänien Rumänien 0 0 1

(Stand: 16. Dezember 2012)

Europameisterschaften der U20-Junioren[Bearbeiten]

Jahr Austragungsland Sieger Zweiter Dritter
1996 RumänienRumänien Rumänien DanemarkDänemark Dänemark SpanienSpanien Spanien RusslandRussland Russland
1998 OsterreichÖsterreich Österreich DanemarkDänemark Dänemark Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien UngarnUngarn Ungarn
2000 GriechenlandGriechenland Griechenland Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien WeissrusslandWeißrussland Weißrussland SpanienSpanien Spanien
2002 PolenPolen Polen PolenPolen Polen SlowenienSlowenien Slowenien Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien
2004 LettlandLettland Lettland DeutschlandDeutschland Deutschland DanemarkDänemark Dänemark SlowenienSlowenien Slowenien
2006 OsterreichÖsterreich Österreich DeutschlandDeutschland Deutschland SchwedenSchweden Schweden DanemarkDänemark Dänemark
2008 RumänienRumänien Rumänien DanemarkDänemark Dänemark DeutschlandDeutschland Deutschland FrankreichFrankreich Frankreich
2010 SlowakeiSlowakei Slowakei DanemarkDänemark Dänemark PortugalPortugal Portugal SlowenienSlowenien Slowenien
2012 TurkeiTürkei Türkei SpanienSpanien Spanien KroatienKroatien Kroatien SlowenienSlowenien Slowenien
2014 OsterreichÖsterreich Österreich unbekanntunbekannt unbekannt unbekanntunbekannt unbekannt unbekanntunbekannt unbekannt

Rangliste der Handball-Europameisterschaft der U20-Junioren[Bearbeiten]

Rang Nation Europameister Vize-Europameister 3. Platz
1. DanemarkDänemark Dänemark 4 1 1
2. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 0
3. Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jugoslawien 1 1 1
SpanienSpanien Spanien 1 1 1
5. PolenPolen Polen 1 0 0
6. SlowenienSlowenien Slowenien 0 1 3
7. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 0 1 0
SchwedenSchweden Schweden 0 1 0
PortugalPortugal Portugal 0 1 0
KroatienKroatien Kroatien 0 1 0
10. RusslandRussland Russland 0 0 1
UngarnUngarn Ungarn 0 0 1
FrankreichFrankreich Frankreich 0 0 1

(Stand: 21. August 2009)

Europameisterschaften der U19-Juniorinnen[Bearbeiten]

Jahr Austragungsland Sieger Zweiter Dritter
1996 PolenPolen Polen DanemarkDänemark Dänemark UkraineUkraine Ukraine RusslandRussland Russland
1998 SlowakeiSlowakei Slowakei RumänienRumänien Rumänien LitauenLitauen Litauen RusslandRussland Russland
2000 FrankreichFrankreich Frankreich RumänienRumänien Rumänien RusslandRussland Russland KroatienKroatien Kroatien
2002 FinnlandFinnland Finnland RusslandRussland Russland UngarnUngarn Ungarn SpanienSpanien Spanien
2004 SlowakeiSlowakei Slowakei RusslandRussland Russland NorwegenNorwegen Norwegen Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro
2007 TurkeiTürkei Türkei DanemarkDänemark Dänemark SpanienSpanien Spanien RumänienRumänien Rumänien
2009 UngarnUngarn Ungarn NorwegenNorwegen Norwegen UngarnUngarn Ungarn RusslandRussland Russland
2011 NiederlandeNiederlande Niederlande DanemarkDänemark Dänemark NiederlandeNiederlande Niederlande OsterreichÖsterreich Österreich
2013 DanemarkDänemark Dänemark RusslandRussland Russland UngarnUngarn Ungarn DanemarkDänemark Dänemark

Rangliste der Handball-Europameisterschaft der U19-Juniorinnen[Bearbeiten]

Rang Nation Europameister Vize-Europameister 3. Platz
1. RusslandRussland Russland 3 1 3
2. DanemarkDänemark Dänemark 3 0 1
3. RumänienRumänien Rumänien 2 0 1
4. NorwegenNorwegen Norwegen 1 1 0
5. UngarnUngarn Ungarn 0 3 0
6. SpanienSpanien Spanien 0 1 1
7. UkraineUkraine Ukraine 0 1 0
LitauenLitauen Litauen 0 1 0
NiederlandeNiederlande Niederlande 0 1 0
9. OsterreichÖsterreich Österreich 0 0 1
KroatienKroatien Kroatien 0 0 1
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 0 0 1

(Stand: 20. Juli 2014)

Europameisterschaften der männlichen U18-Jugend[Bearbeiten]

Jahr Austragungsland Sieger Zweiter Dritter
1992 SchweizSchweiz Schweiz PortugalPortugal Portugal RusslandRussland Russland SpanienSpanien Spanien
1997 EstlandEstland Estland SchwedenSchweden Schweden TschechienTschechien Tschechien UngarnUngarn Ungarn
1999 PortugalPortugal Portugal UngarnUngarn Ungarn SpanienSpanien Spanien DanemarkDänemark Dänemark
2001 LuxemburgLuxemburg Luxemburg RusslandRussland Russland DanemarkDänemark Dänemark SchwedenSchweden Schweden
2003 SlowakeiSlowakei Slowakei IslandIsland Island DeutschlandDeutschland Deutschland DanemarkDänemark Dänemark
2004 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro KroatienKroatien Kroatien DanemarkDänemark Dänemark
2006 EstlandEstland Estland KroatienKroatien Kroatien DanemarkDänemark Dänemark SchwedenSchweden Schweden
2008 TschechienTschechien Tschechien DeutschlandDeutschland Deutschland DanemarkDänemark Dänemark SchwedenSchweden Schweden
2010 MontenegroMontenegro Montenegro KroatienKroatien Kroatien SpanienSpanien Spanien DanemarkDänemark Dänemark
2012 OsterreichÖsterreich Österreich DeutschlandDeutschland Deutschland SchwedenSchweden Schweden DanemarkDänemark Dänemark
2014 PolenPolen Polen unbekanntunbekannt unbekannt unbekanntunbekannt unbekannt unbekanntunbekannt unbekannt

Rangliste der Handball-Europameisterschaft der männlichen U18-Jugend[Bearbeiten]

Rang Nation Europameister Vize-Europameister 3. Platz
1. KroatienKroatien Kroatien 2 1 0
DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 0
3. SchwedenSchweden Schweden 1 1 3
4. RusslandRussland Russland 1 1 0
5. UngarnUngarn Ungarn 1 0 1
6. PortugalPortugal Portugal 1 0 0
IslandIsland Island 1 0 0
Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Serbien und Montenegro 1 0 0
9. DanemarkDänemark Dänemark 0 3 5
10. SpanienSpanien Spanien 0 2 1
11. TschechienTschechien Tschechien 0 1 0

(Stand: 24. Juli 2012)

Europameisterschaften der weiblichen U17-Jugend[Bearbeiten]

Jahr Austragungsland Sieger Zweiter Dritter
1997 OsterreichÖsterreich Österreich SpanienSpanien Spanien NorwegenNorwegen Norwegen RusslandRussland Russland
1999 DeutschlandDeutschland Deutschland RumänienRumänien Rumänien RusslandRussland Russland DeutschlandDeutschland Deutschland
2001 TurkeiTürkei Türkei RusslandRussland Russland DeutschlandDeutschland Deutschland UngarnUngarn Ungarn
2003 RusslandRussland Russland RusslandRussland Russland RumänienRumänien Rumänien UngarnUngarn Ungarn
2005 OsterreichÖsterreich Österreich DanemarkDänemark Dänemark RumänienRumänien Rumänien FrankreichFrankreich Frankreich
2007 SlowakeiSlowakei Slowakei FrankreichFrankreich Frankreich SpanienSpanien Spanien NiederlandeNiederlande Niederlande
2009 SerbienSerbien Serbien DanemarkDänemark Dänemark RusslandRussland Russland NorwegenNorwegen Norwegen
2011 TschechienTschechien Tschechien RusslandRussland Russland DanemarkDänemark Dänemark NorwegenNorwegen Norwegen
2013 PolenPolen Polen SchwedenSchweden Schweden RusslandRussland Russland DanemarkDänemark Dänemark

Rangliste der Handball-Europameisterschaft der weiblichen U17-Jugend[Bearbeiten]

Rang Nation Europameister Vize-Europameister 3. Platz
1. RusslandRussland Russland 3 3 1
2. DanemarkDänemark Dänemark 2 2 2
3. RumänienRumänien Rumänien 1 2 0
4. NorwegenNorwegen Norwegen 1 1 2
5. SpanienSpanien Spanien 1 1 0
6. FrankreichFrankreich Frankreich 1 0 1
7. SchwedenSchweden Schweden 1 0 0
8. DeutschlandDeutschland Deutschland 0 1 1
9. UngarnUngarn Ungarn 0 0 2
10. NiederlandeNiederlande Niederlande 0 0 1

(Stand: 20. Juli 2014)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Handball-EM: Dänemark ist Europameister. In: faz.net. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. Januar 2012, abgerufen am 14. August 2013.
  2. Srbija domaćin Evropskog prvenstva za rukometaše 2012. In: blic.rs. Blic, 27. September 2008, abgerufen am 14. August 2013 (serbisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Handball-Europameisterschaft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien