Handball-Regionalliga West 1984/85

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 1984/1985 der Handball-Regionalliga West der Männer war die 15. in ihrer Geschichte. Insgesamt 24 Mannschaften in einer Nord- und einer Südstaffel spielten um die westdeutsche Meisterschaft. Die zwei jeweils bestplatzierten Teams ihrer Staffel spielten nach 22 Spieltagen um den Titel des Westdeutschen Meisters 1985. Dies schaffte der TV Emsdetten.

Der TuS 04 Bayer Leverkusen fusionierte mit Bayer Leverkusen zum TSV Bayer 04 Leverkusen und spielte somit als TSV Bayer 04 Leverkusen 2 weiter.

In die Oberligen mussten mit den Sportfreunden Hamborn 07 (Niederrhein), dem TV Angermund (Niederrhein) dem VfL Gummersbach 2 (Mittelrhein) und dem TV Siesbach (Rheinland-Pfalz) vier Mannschaften absteigen.

Tabelle[Bearbeiten]

Staffel Nord[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. TV Emsdetten (M) 22 482:450 +32 32:12
2. SuS Oberaden (N) 22 497:418 +79 30:14
3. VfL Eintracht Hagen 22 475:441 +34 30:14
4. TV Aldekerk 22 522:495 +27 28:16
5. TSG Herdecke 22 485:458 +27 27:17
6. TuS Spenge 22 488:481 +7 27:17
7. OSC 04 Rheinhausen 22 442:444 -2 22:22
8. TV Oppum 22 425:456 -31 17:27
9. Grün-Weiß Dankersen 2 22 396:447 -51 15:29
10. DJK TB Ratingen (N) 22 452:469 -17 14:30
11. Hamborn 07 22 396:439 -43 12:32
12. TV Angermund 22 413:475 -62 10:34

Staffel Süd[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. HSG Mülheim-Kärlich (M) 22 540:442 +98 35:9
2. DJK Hürth-Gleuel 22 517:434 +83 34:10
3. Wermelskirchener TV 22 502:465 +37 28:16
4. TV Vallendar 22 492:480 +12 27:17
5. LTV Wuppertal 22 478:444 +26 26:18
6. TSV Bayer 04 Leverkusen 2 22 433:465 -32 21:23
7. TSC Euskirchen 22 413:434 -21 20:24
8. TuS Horbruch 22 409:441 -32 15:29
9. SG Düren 99 22 418:452 -34 15:29
10. Eschweiler SG (N) 22 406:450 -44 15:29
11. VfL Gummersbach 2 22 449:496 -47 14:30
12. TV Siesbach (N) 22 394:448 -54 14:30

Westdeutsche Meisterschaft[Bearbeiten]

TV Emsdetten - DJK Hürth-Gleuel

HSG Mülheim-Kärlich - SuS Oberaden

Westdeutscher Meister + Aufsteiger zur 2. Bundesliga:

TV Emsdetten

Entscheidungen[Bearbeiten]

Qualifikation Finalspiele um die Westdeutsche Meisterschaft
Abstieg in die Oberligen
(M) Staffelsieger der letzten Saison
(N) Aufsteiger der letzten Saison

Aufsteiger aus den Oberligen:

Weblinks[Bearbeiten]