Handballer des Jahres (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 1978, dem Jahr, als Bundesrepublik Deutschland Handballweltmeister bei den Männern wurde, werden alljährlich die Handballer des Jahres in Deutschland gewählt. Die Wahl wird von den Lesern der Handballwoche durchgeführt und es werden parallel der Handballer des Jahres und die Handballerin des Jahres gewählt. Die aktuellen Titelträger für das Jahr 2013 sind:[1]

Männer[Bearbeiten]

Rekord-Handballspieler des Jahres ist Andreas Thiel, der sieben Mal die Wahl gewinnen konnte. 1992 wurde erstmals mit Mikael Källman ein ausländischer Spieler zum Handballer des Jahres in Deutschland gekürt. Erhard Wunderlich wurde zum deutschen Handballspieler des Jahrhunderts gewählt.

Die bisherigen Titelträger[Bearbeiten]

Uwe Gensheimer: aktueller Titelträger
Nikola Karabatic: Handballer des Jahres 2007 und 2008
Florian Kehrmann: Handballer des Jahres 2003, 2005 und 2006

Frauen[Bearbeiten]

Die bisherigen Titelträgerinnen[Bearbeiten]

Grit Jurack: Handballerin des Jahres 1999, 2000, 2001, 2007 und 2008
Nadine Krause: Handballerin des Jahres 2005 und 2006

siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gensheimer und Müller sind Handballer des Jahres In: Rhein-Neckar Löwen vom 3. Februar 2014