Handbuch für die gute Hausfrau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Handbuch für die gute Hausfrau ist ein Text, der einem Gerücht zufolge am 13. Mai 1955 in der Zeitschrift Housekeeping Monthly erschienen sein soll. Er beschreibt, wie sich eine gute Ehefrau verhalten soll. Der Text wurde gemeinsam mit vermeintlich authentischen Bildern per E-Mail verbreitet, zunächst im englischen Sprachraum unter dem Titel Good Wife's Guide, später auch im deutschen Sprachraum.[1]

Angesichts mangelnder Beweise sind große Zweifel hinsichtlich der angegebenen Herkunft des Artikels aufgekommen, so dass davon ausgegangen werden muss, dass es sich um einen E-Mail-Hoax bzw. um eine moderne Sage handelt.

In dem Artikel werden Einstellungen hinsichtlich Geschlechterrollen vertreten, die nicht mit der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau in Einklang zu bringen sind.

Authentizität[Bearbeiten]

Nachforschungen erhärten den Verdacht, dass es sich bei dem Handbuch um einen Hoax (Scherz) handelt. Der Internetseite snopes.com zufolge ist die Beschriftung "The Advertising Archives" am rechten Rand des Bildes der englischen Version ein Schwindel, da das entsprechende Archiv erst 1990 gegründet wurde. Dort wird ebenfalls beschrieben, dass die Existenz der Zeitschrift "Housekeeping monthly" von den Autoren nicht bestätigt werden konnte. Weiterhin ist dort zu lesen, dass das verwendete Bild[1] von einem 1957 erschienenem Titelblatt des John-Bull-Magazins stammt.[2] Einer weiteren Internetquelle zufolge zirkuliert der Text mindestens seit den 1980er Jahren per Fax.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Mikkelson, Barbara and David P.: http://www.snopes.com/language/document/goodwife.asp. In: Snopes.com. 2006. Abgerufen am 1. Oktober 2006.
  2. John Bull Magazine: 7 John Bull cover.jpg. In: The Advertising Archives. 1957. Abgerufen am 1. Oktober 2006.
  3. Olson, Robin: The Good Wife's Guide. In: http://www.robinsweb.com/. 2002. Abgerufen am 1. Oktober 2006.

Weblinks[Bearbeiten]