Handelsrechnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Handelsrechnung dient der Rechnungsstellung, als Unterlage für die zollamtliche Behandlung im Einfuhrland, sowie der Überprüfung der Vertragsabwicklung und als Beweismittel bei Kaufvertragsstörungen. Sie beschreibt durch folgende Informationen die Ware näher:

In manchen Fällen ist es notwendig, die Handelsrechnung auf einem Vordruck vom Konsulat des Importlandes zu verfassen und diese durch das Konsulat bestätigen zu lassen. Man spricht dann von einer Konsulatsfaktura.

Weblinks[Bearbeiten]