Handley Page Hinaidi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Handley Page Hinaidi
Handley Page H.P.33 Hinaidi
Typ: Bomber
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Handley Page
Erstflug: 26. März 1927
Indienststellung: 1929
Stückzahl: 36

Die Handley Page H.P.33 Hinaidi war ein zweimotoriger britischer Nachtbomber des britischen Herstellers Handley Page Aircraft Company vom Ende der 1920er Jahre.

Geschichte und Konstruktion[Bearbeiten]

Die Hinaidi war eine Weiterentwicklung des Nachtbombers H.P.24 Hyderabad von 1923. Der Prototyp der Hinaidi war ein Umbau der Hyderabad mit der RAF-Seriennummer J7745 aus dem ersten Produktionslos. Der Erstflug des Umbaus, der in Frankreich produzierte Gnome-Rhône-Jupiter-IX-Sternmotoren erhielt, fand am 26. März 1927 statt.[1] Im September 1928 erreichte die Hinaidi Mk. I das No. 99 Squadron der Royal Air Force.

Neben dem Prototyp wurden zwei neue Hinaidi gebaut sowie sieben Hyderabad konvertiert. Im Jahre 1929 erfolgte die Weiterentwicklung als H.P.36 Hinaidi Mk II, die als Ganzmetallflugzeug ausgelegt war. Von dieser Variante wurden 33 Maschinen hergestellt. Abgeleitet von der Hinaidi war die H.P.35 Clive, die als Truppentransporter verwendet wurde. Die Hinaidi Mk II kam in die afghanische Nordwestprovinz, und die Clive Mk II wurde in Lahore eingesetzt. Die letzten Hinaidis der Special Reserve Squadrons Nos 10 und 503 wurden im Oktober 1935 ausgemustert.

Varianten[Bearbeiten]

  • HP.33 Hinaidi Mk I, 3 Stück + 7 konvertierte Hyderabads
  • HP.35 Clive Mk I, eine konvertierte Hinaidi Mk I
  • HP.35 Clive Mk II, 2 Stück aus Ganzmetall
  • HP.36 Hinaidi II, 33 Stück aus Ganzmetall

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Handley Page H.P.36 Hinaidi Mk II
Länge 18,03 m
Spannweite 22,86 m
Tragflügelfläche 136,5 m²
Höhe 5,18 m
Antrieb zwei 9-Zylinder-Sternmotoren Bristol Jupiter VIII mit je 440 PS
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h
Reichweite 1.370 km
Besatzung vier
Dienstgipfelhöhe 4.400 m
Leermasse 3.647 kg
Flugmasse 6.500 kg
Bewaffnung drei 7,7-mm-MGs, max. 657 kg Bomben

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Philip Jarrett: Hyderabads and Hinaidis (By day and by night). In: Aeroplane Monthly, August 1993, S. 21.

Literatur[Bearbeiten]

  • C. H. Barnes: Handley Page Aircraft Since 1907. Putnam & Company, Ltd., London 1987, ISBN 0-85177-803-8.
  • Philip Jarrett: By Day and By Night. Hyderabads and Hinadis. In: Aeroplane Monthly, Vol 21 No 8, Issue No 244, August 1993, London, ISSN 0143-7240. S. 18–24.
  • Owen Thetford: Aircraft of the Royal Air Force 1918–57. 1st edition, Putnam, London 1957.