Hanna Nooni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanna Nooni Tennisspieler
Nationalität: SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag: 9. März 1984
1. Profisaison: 2001
Rücktritt: 2010
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 114.118 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 178:112
Karrieretitel: 0 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 152 (18. Juli 2005)
Doppel
Karrierebilanz: 82:75
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 146 (13. Juli 2009)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Hanna Nooni (* 9. März 1984) ist eine ehemalige schwedische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Nooni, die im Alter von sieben Jahren mit dem Tennissport begann, gewann bei ITF-Turnieren insgesamt fünf Einzel- und drei Doppeltitel. Sie stand in ihrer Karriere nicht ein einziges Mal im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers.

Von 2003 bis 2005 spielte sie für das schwedische Fed-Cup-Team. Von ihren insgesamt acht Einzeln konnte sie dabei zwei für sich entscheiden, von ihren sechs Doppelpartien gewann sie ebenfalls zwei. Nach der Saison 2009 zog sie sich vom Profitennis zurück.

Hanna Nooni spielte in der deutschen Tennis-Bundesliga von 2004 bis 2007 für den TC Rüppurr Karlsruhe, danach bis 2009 für den TC Moers 08.[1] Seit 2010 spielt sie in der Regionalliga für den TC Blau Weiß Villingen.[2]

Einzeltitel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Kategorie Finalgegnerin Ergebnis
1. 6. September 2004 SpanienSpanien Madrid Hartplatz ITF $25.000 FinnlandFinnland Emma Laine 6:4, 6:3
2. 3. Juli 2005 SchwedenSchweden Båstad Sand ITF $25.000 ArgentinienArgentinien Erica Krauth 6:0, 6:2
3. 17. Juli 2005 FrankreichFrankreich Vittel Sand ITF $50.000 FrankreichFrankreich Mathilde Johansson 6:2, 6:2
4. 28. August 2007 OsterreichÖsterreich Pörtschach Sand ITF $10.000 OsterreichÖsterreich Janina Toljan 6:1, 4:6, 6:1
5. 8. Juli 2008 DeutschlandDeutschland Garching Sand ITF $10.000 SlowakeiSlowakei Michaela Pochabová 6:2, 7:5

Doppeltitel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Kategorie Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 8. September 2006 SpanienSpanien Madrid Hartplatz ITF $25.000 FinnlandFinnland Emma Laine FrankreichFrankreich Kildine Chevalier
SpanienSpanien Marta Fraga
6:3, 7:63
2. 1. Mai 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlottesville Sand ITF $50.000 ArgentinienArgentinien Erica Krauth Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raquel Kops-Jones
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lilia Osterloh
7:64, 6:4
3. 5. Juli 2007 SchwedenSchweden Båstad Sand ITF $25.000 SerbienSerbien Teodora Mirčić Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Mervana Jugić-Salkić
GriechenlandGriechenland Anna Koumantou
7:5, 7:5

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatWerbeprämie für Hana. rponline.de, 12. Dezember 2007, abgerufen am 18. Mai 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatHanna Nooni schürt beim TC Blau Weiß Villingen Hoffnung. Südkurier, 12. Mai 2010, abgerufen am 18. Mai 2012.