Hanna R. Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hanna Rose Hall (* 9. Juli 1984 in Denver, Colorado) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Sie hatte ihre erste Rolle in der Literaturverfilmung Forrest Gump als junge Jenny. Später spielte sie in Sofia Coppolas The Virgin Suicides die jüngste der Lisbon-Schwestern. Im Jahr 2007 war sie in Rob Zombies Film Halloween zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1994: Forrest Gump
  • 1995: Goldilocks and the Three Bears
  • 1996: Der lange Weg nach Hause (Homecoming, Fernsehfilm)
  • 1996: Verzweifelte Entscheidung (Her Desperate Choice, Fernsehfilm)
  • 1999: The Virgin Suicides
  • 2001: Amy & Isabelle (Fernsehfilm)
  • 2004: Jail Bait (Kurzfilm)
  • 2005: Edward Cole (Kurzfilm)
  • 2006: Bright Lights (Kurzfilm)
  • 2006: White Picket Fence (Kurzfilm)
  • 2007: Halloween
  • 2007: Neal Cassady
  • 2007: The Truth About Faces (Kurzfilm)
  • 2008: Text
  • 2009: American Cowslip
  • 2010: Radio Free Albemuth
  • 2010: A Numbers Game
  • 2010: Happiness Runs
  • 2011: Scalene
  • 2012: Hawken (Kurzfilm)
  • 2012: Visible Scars

Weblinks[Bearbeiten]