Hanns Eckelkamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hanns Eckelkamp (* 28. Februar 1927 in Münster) ist ein Filmkaufmann, Kinokettenbesitzer, Verleihrechtshändler, Co-Produzent und Filmproduzent. Er ist verheiratet und hat sechs Kinder. Seit 2000 ist er Mitglied der Deutschen Filmakademie, seit 2006 Mitglied der Europäischen Filmakademie. Heute lebt er in Berlin.

1945 machte Eckelkamp sein Abitur auf dem Gymnasium Paulinum in Münster. 1946 eröffnete er das erste Kino in der Kneipe seiner Eltern, dem Gertrudenhof. 1948 bis 1955 übernahm er weitere Kinos in Duisburg und Münster, darunter den Europapalast in Duisburg.

Seit 1963, erstmals mit Die endlose Nacht, beteiligte er sich an der Produktion von Filmen. Bald darauf, im Jahre 1965, gründete unter der Atlas-Gruppe 1965 die Firma Atlas International. Nach der Insolvenz 1966 wurde die Firma in Eckelkamp Filmverleih, Atlas Schmalfilm, Atlas Filmkunst und Atlas International aufgespalten. Mit der Firma Atlas Maritim 1976 baute er die Versorgung mit Filmen für deutsche Handelsschiffe auf. Mit der Atlas Air GmbH versorgte er ab 1980 die Lufthansa mit Filmen. 1996 übergab er die Firma an Kinowelt.

1995 erhielt Eckelkamp den Helmut-Käutner-Preis.

Filmographie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]