Hanns Martin Schleyer-Stiftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung fördert Wissenschaftler aus den Bereichen der Wirtschafts-, Rechts- und Kulturwissenschaften. Sie wurde 1977 von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gegründet und nach dem ermordeten Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer benannt.

Die Stiftung hat ihren Sitz in Köln. Sie vergibt den Friedwart Bruckhaus-Förderpreis, den Hanns Martin Schleyer-Preis und den Universitas-Preis für Wissenschaftsjournalismus.

Weblinks[Bearbeiten]