Hans-Christian Biallas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans-Christian Biallas 2009

Hans-Christian Biallas (* 26. Dezember 1956 in Hannover) ist ein evangelischer Theologe, Politiker und Präsident der Klosterkammer Hannover.

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Soltau und Buxtehude studierte Biallas evangelische Theologie in Göttingen, Kiel und Amsterdam. 1981 wurde er Vikar in Preetz und arbeitete von 1983 bis 1994 als Pastor im Cuxhavener Stadtteil Altenbruch. Er ist geschieden und hat drei Kinder.

Politik[Bearbeiten]

Biallas ist seit 1992 Mitglied der CDU. Seit 1994 ist er Beisitzer im Vorstand des CDU-Bezirksverbands Stade.
Im Jahr 1994 wurde er zum Mitglied des Niedersächsischen Landtags gewählt. Bis zu seinem Wechsel in die Klosterkammer war er bis Juni 2011 Fraktionssprecher für Inneres, Sport und Integration.
1995 wurde er Vorsitzender des CDU-Stadtverbands Cuxhaven, ab 1996 ist er hier auch Ratsherr und Beigeordneter des Stadtrates.

Klosterkammer Hannover[Bearbeiten]

Biallas wurde nach einem Beschluss des niedersächsischen Landeskabinetts zum 1. Juni 2011 Nachfolger von Sigrid Maier-Knapp-Herbst als Präsident der Klosterkammer Hannover.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hans-Christian Biallas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CDU-Politiker wird Nachfolger von Sigrid Maier-Knapp-Herbst.Biallas Klosterkammer-Chef. In: Weser-Kurier, 20. April 2011. Abgerufen am 22. April 2011.