Hans Daniel Johan Wallengren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Hans Daniel Johan Wallengren (* 8. Juni 1823 in Lund; † 25. Oktober 1894 in der Kirchengemeinde Farhult, Malmöhus län) war ein schwedischer Pastor, Entomologe und Lepidopterologe.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde als Sohn des Zoologen Hans Wallengren geboren und studierte ab 1842 Theologie an der Universität Lund. 1847 erhielt Wallengren seine Ordination und wurde 1864 zum Vikar in die Kirchengemeinde Farhult (heute in der Gemeinde Höganäs) ernannt. 1860 heiratete er Maria Magdalena Sjöström.

Wallengren beschäftigte sich zudem mit zoologischen und entomologischen Studien und veröffentlichte mehrere Werke über Spinnen, Vögel und vor allem Schmetterlinge. Seine Forschungen führten ihn neben anderen Zielen nach Gotland und nach Deutschland, beispielsweise in den Harz, nach Braunschweig, Berlin und ins Riesengebirge.

Weblinks[Bearbeiten]