Hans Engnestangen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Engnestangen Eisschnelllauf
Hans Engnestangen, 1933
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 28. März 1908
Geburtsort Brandbu
Sterbedatum 9. Mai 2003
Sterbeort Jevnaker
Karriere
Disziplin Eisschnelllauf
Karriereende 1940
Medaillenspiegel
M-WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
M-EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
ISU Mehrkampfweltmeisterschaften
Gold Trondheim 1933 Mehrkampf
Bronze Oslo 1935 Mehrkampf
ISU Mehrkampfeuropameisterschaften
Silber Davos 1937 Mehrkampf
 

Hans Engnestangen (* 28. März 1908 in Brandbu; † 9. Mai 2003 in Jevnaker) war ein norwegischer Eisschnellläufer.

Engnestangen gehörte zum sogenannten "Hadeland-Trio", das neben ihm aus den Eisschnellläufern Ivar Ballangrud und Michael Staksrud bestand und den Eisschnelllauf in den 1930er Jahren dominierte.

Er wurde 1933 in Trondheim Mehrkampf-Weltmeister. 1935 in Oslo gewann er die Bronzemedaille.

Engnestangen war besonders stark auf den kurzen Distanzen. Er lief Weltrekorde über 500 Meter und 1500 Meter, die über dreizehn Jahre lang ungebrochen blieben.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Strecke Zeit Datum Ort
500 m 41,8 sek¹ 5. Februar 1938 Davos
1500 m 2:13,8 min¹ 28. März 1939 Davos
5000 m 8:31,3 min 7. Februar 1934 Gjøvik
10000 m 18:06,9 min 19. Februar 1933 Trondheim

¹ = Weltrekord zur Zeit des Laufes

Weblinks[Bearbeiten]