Hans Peter Motzfeldt-Kyed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans-Peter Motzfeldt-Kyed
Spielerinformationen
Geburtstag 16. April 1975
Geburtsort Qassimiut, Grönland
Staatsbürgerschaft GrönländerGrönländer grönländisch
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 GronlandGrönland Kissaviarssuk
0000–1995 IslandIsland FH Hafnarfjörður
1995–2001 OsterreichÖsterreich A1 Bregenz
2001–2002 DanemarkDänemark Frederiksberg IF
2002–2004 DeutschlandDeutschland TV Gelnhausen
2004–2007 SchwedenSchweden IFK Trelleborg Handboll
2007–2010 DanemarkDänemark AG Håndbold
0000 DanemarkDänemark Greve Håndbold
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
GronlandGrönland Grönland 68 (270)[1]

Stand: Stand Nationalmannschaft Dezember 2006

Hans-Peter Motzfeldt-Kyed (* 16. April 1975 in Qassimiut, Grönland) ist ein Handballspieler aus Grönland und war langjähriger Kapitän der grönländischen Handball-Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten]

Der Neffe des ehemaligen Premierministers Grönlands Jonathan Motzfeldt erlernte bei Kissaviarssuk das Handballspiel. Seine professionelle Karriere begann beim isländischen Klub FH Hafnarfjörður. Ab dem Sommer 1995 spielte Motzfeldt für insgesamt sechs Spielzeiten beim österreichischen Verein A1 Bregenz, mit dem er 2000 den österreichischen Pokal sowie 2001 die Meisterschaft gewann.[2][3] 2001 schloss sich der Grönländer dem dänischen Erstligisten Frederiksberg IF an, mit dem er am EHF Challenge Cup teilnahm.[4] 2002 wechselte er nach Deutschland in die 2. Handball-Bundesliga zum TV Gelnhausen. Nach zwei Jahren in Gelnhausen zog Motzfeldt 2004 nach Dänemark, wo er als Pädagoge in einem Naturkindergarten arbeitet. Parallel spielte er in Schweden beim IFK Trelleborg Handboll in der höchsten schwedischen Liga.[5] Ab 2007 stand er beim dänischen Verein AG Håndbold unter Vertrag. Diesen Verein verließ er im Sommer 2010.[6] Inzwischen hat er Abschied vom Profi-Handball genommen und spielt für Greve Håndbold in der vierten dänischen Liga (3. division).[7]

Motzfeldt war einer von nur zwei professionellen Handballspielern im Aufgebot Grönlands für die Handballweltmeisterschaft 2007 und galt als Spielmacher Grönlands.[5]

Privates[Bearbeiten]

Hans Peter Motzfeldt-Kyed war fünf Jahre mit der grönländischen Sängerin Julie Berthelsen liiert.[8]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Österreichischer Meister 2001
  • Österreichischer Pokal 2000
  • 3. Platz Pan-Amerika-Meisterschaft 2002, 2006

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Greenland Handball Federation
  2. www.mbl.is: Sjö leikmenn eru farnir í víking, abgerufen am 20. September 2013
  3. www.welt.de: Grönländer auf Entdeckungsreise, abgerufen am 20. September 2013
  4. www.bt.dk: Sæsonen hænger i en tynd tråd, abgerufen am 20. September 2013
  5. a b Leonhard Kazda: Grönland kann mit einem Spiel den Titel gewinnen Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. Januar 2007, S. 25
  6. www.hbold.dk: Til- og afgange Jack & Jones Ligaen, abgerufen am 20. September 2013
  7. Nationalteam muss viele Absagen verkraften (dänisch) Sermitsiaq, 4. Oktober 2011, abgerufen am 4. Januar 2012
  8. www.billedbladet.dk: Julie Berthelsen vil snart have børn, abgerufen am 20. September 2013