Hanse Sail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Die Hanse Sail in Rostock ist die größte maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern und eine der größten im Ostseeraum.

Panorama[Bearbeiten]

Panorama der Hanse Sail im Rostocker Stadthafen (vom Gehlsdorfer Warnowufer, 2003)

Geschichte[Bearbeiten]

Hanse Sail 2004
Hanse Sail 2007
Hanse Sail 2010
Hanse Sail 2010, Warnemünde

Die erste Hanse Sail fand vom 22. Juli bis zum 28. Juli 1991 unter dem Namen Hanseatische Hafentage statt. Schon die erste Hanse Sail war ein großer Erfolg, nicht zuletzt durch die Begeisterung der Wende, nach der erstmals auch die Seegrenze als offen empfunden wurde. Auch die Teilnahme des Marineschulschiffs Gorch Fock lockte viele Interessierte an. Eröffnet wird die Hanse Sail immer von prominenten Persönlichkeiten des politischen Lebens. So wurde die Veranstaltung unter Anderem von Hans Eichel, Wolfgang Thierse, Gerhard Schröder und Joachim Gauck eröffnet.

Im Unterschied zur Kieler Woche finden bei der Hanse Sail keine Regatten in den olympischen Bootsklassen statt. Einzige Regatten sind die Hiorten-Regatta, die an das 1692 bis 1702 zwischen Stralsund und Ystad verkehrende Postschiff Hiorten erinnert und auf der Strecke Rostock - Karlskrona ausgetragen wird. Eine weitere Regatta ist die Hanse-Sail-Regatta in verschiedenen Klassen der Traditionssegler.

Heute[Bearbeiten]

Die Hanse Sail ist Bestandteil der Baltic Sail, welche über die Sommermonate Juli und August mehrere Städte des Ostseeraums ansteuert.

Bis zu 300 Groß- und Traditionssegler sowie Kreuzfahrtschiffe, Fähren und andere große Seeschiffe kommen aus mehreren Nationen jedes Jahr am zweiten Wochenende im August nach Rostock. So steuerten und steuern u. a. das Segelschulschiff der Deutschen Marine Gorch Fock, die Alexander von Humboldt und die „Peace“ aus Jamaika den Hafen von Rostock an. Jedem Schiff werden, abhängig von Größe und Besatzung, eigene Betreuer zur Seite gestellt. Während der Hanse Sail ist der Kreuzfahrthafen in Warnemünde immer ausgelastet. Viele Kreuzfahrtreedereien sehen einen Anlauf während der Hanse Sail als besonderen Höhepunkt für ihre Gäste.

Jährlich kommen bis zu einer Million Besucher zur Hanse Sail, deren besonderes Interesse der Besichtigung und der Mitsegelmöglichkeit auf den Windjammern, liebevoll erhaltenen Traditionsseglern, Museumsschiffen und Oldtimern sowie den Regatten mit einigen der größten Traditionsseglern der Welt auf der Ostsee vor Warnemünde gilt. Begleitet wird das Volksfest von Kultur- und Unterhaltungsangeboten.

Parallel zur Hanse Sail findet ein Seefliegertreffen statt. Jährlich nehmen ca. 20 Wasserflugzeuge daran teil.

Die viertägige Veranstaltung dauert jeweils von Donnerstag bis Sonntag und endet am zweiten Sonntag des Monats August. Am Samstagabend werden zwei Höhenfeuerwerke geschossen, eines in Warnemünde und gleichzeitig eines im Stadthafen.

Finanzierung und Rentabilität[Bearbeiten]

Jährlich kostet die Hanse Sail ungefähr 900.000 Euro, davon wurden bisher ca. 432.000 Euro von der Hansestadt Rostock bezuschusst. Wegen der angespannten Haushaltslage wurde 2007 diese jährliche Unterstützung auf 332.000 Euro verringert. Zusätzliche Einnahmen werden durch die Vermietung von Bootsplätzen und Standplätzen und vor allem durch Werbeeinnahmen erzielt. So hat im Jahr 2003 die Werbung auf nationaler und internationaler Ebene rund 10 Millionen Euro gekostet. Dennoch lohnt sich diese Investition, da sich die Umsätze der Besucher auf 38,5 Millionen Euro beliefen. Weitere 25 Millionen werden in nahegelegenen Unterkünften oder Gaststätten umgesetzt.

Die Hotels haben während der Hanse Sail eine Auslastung von 100 % und auch danach liegt die Auslastungsquote bei 68 %. Die Hanse Sail nützt der Stadt Rostock vor allem durch indirekte Werbung. Ihr Wert wird auf etwa 10 Millionen Euro geschätzt.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verlängerte S-Bahn-Züge zwischen Rostock und Warnemünde

Während der Hanse Sail kommt es zu einem stark erhöhten Leistungsangebot im öffentlichen Nahverkehr mit verdichteten Fahrplänen. Unter anderem verkehren in einigen Nächten die Straßenbahnen die ganze Nacht hindurch. Des Weiteren verkehren viele Sonderzüge aus allen Teilen Deutschlands, teilweise sogar mit Dampfbespannung. Um entsprechenden PKW-Parkraum zu schaffen, wird während der Hanse Sail der IGA-Parkplatz freigegeben. Es verkehren dann zwischen dem IGA-Parkplatz und Warnemünde Shuttlebusse.

Siehe auch[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hanse Sail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien