Hansjörg Raffl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hansjörg Raffl (* 29. Januar 1958 in Olang) ist ein ehemaliger italienischer Rennrodler.

Mit seinem langjährigen Partner Norbert Huber gewann Raffl bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer Silber, zwei Jahre zuvor in Albertville Bronze.

Weltmeister waren beide 1990 in Calgary, Zweite 1983 in Lake Placid, 1989 in Winterberg und 1993 in Calgary, Dritte 1991 in Winterberg.

Auch bei den Europameisterschaften gewannen sie mehrere Medaillen: Gold 1992 und 1994, Silber 1988 und 1990, Bronze 1986 und 1984.

Den Gesamtweltcup gewann das Duo 1983, 1985, 1986 und fünfmal in Folge von 1989 bis 1993. Dazu kommen ein Zweiter Platz 1984 sowie zwei Dritte Plätze 1987 und 1988. Im Einzel war Raffl 1979 Zweiter im Gesamtweltcup hinter Paul Hildgartner.

Weblinks[Bearbeiten]