Hantan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hantan
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Río Hantan.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Gangwon-do, Gyeonggi-do (Südkorea)
Flusssystem Hangang
Abfluss über Imjin → Hangang → Gelbes MeerVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Mündung in den Imjin38.004605127.01079Koordinaten: 38° 0′ 17″ N, 127° 0′ 39″ O
38° 0′ 17″ N, 127° 0′ 39″ O38.004605127.01079
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Verlauf des Hantan (1) in Südkorea

Verlauf des Hantan (1) in Südkorea

Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 한탄강
chinesische Schriftzeichen: 漢灘江
Revidierte Romanisierung: Hantan-gang
McCune-Reischauer: Hant’an’gang

Der Hantan ist ein Fluss in Südkorea. Er durchfließt die Provinzen Gangwon-do und Gyeonggi-do.

Er ist ein linker Nebenfluss des Imjin, welcher in den Hangang fließt, welcher wiederum in das Gelbe Meer mündet. Der Hantan ist beliebt für Wildwasserfahrten (Rafting).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Hantavirus wurde zuerst im Gebiet des Hantan-Flusses von Ho Wang Lee identifiziert. Seine ursprünglichen Publikationen, in welchen der Flussname als „Hantaan“ bezeichnet wurde, führten zu dem Namen „Hantaan virus“ bzw. Hantavirus.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]