Haplogruppe J (mtDNA)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haplogruppe der mitochondrialen DNA
Name J
Mögliche Ursprungszeit vor 45.000 Jahren
Möglicher Ursprungsort Westasien
Vorgänger JT
Nachfolger J1, J2
Mutationen 295, 489, 10398, 12612, 13708, 16069

Die Haplogruppe J ist in der Humangenetik eine Haplogruppe der Mitochondrien.

Haplogruppe J wird auf ein Alter von etwa 45.000 Jahren geschätzt und stammt von der Haplogruppe JT ab, die auch zu Haplogruppe T führte. In seinem populären Buch Die sieben Töchter Evas gibt Bryan Sykes der Urmutter dieser mtDNA-Haplogruppe den Namen Jasmine. Sie lebte im Westen Asiens, wahrscheinlich auf dem Kaukasus oder in Nahost. In Europa gehören etwa 12 % aller Menschen dieser Haplogruppe an.

Verbreitung[Bearbeiten]

Diese Haplogruppe findet Verbreitung (> zwei Prozent) in [1]:

J* = Irland - 12 %, England-Wales - 11 %, Schottland - 9 %, Orkney - 8 %, Deutschland - 7 %, Russland (Europa) - 7 %, Island - 7 %, Österreich-Schweiz - 5 %, Finnland-Estland - 5 %, Spanien-Portugal - 4 %, Frankreich-Italien - 3 %

J1a = Österreich-Schweiz - 3 %

J1b1 = Schottland - 4 %

J2 = Frankreich-Italien - 2 %

J2a = Überall in Europa, außer im Kaukasus.

J2b1 = In Europa so gut wie nicht vorhanden, dafür aber im Nahen Osten.[2]

Stammbaum[Bearbeiten]

Dieser phylogenetische Stammbaum der Subgruppen von Haplogruppe J basiert auf einer Veröffentlichung von Mannis van Oven und Manfred Kayser [3] und anschließender wissenschaftlicher Forschung.

  • J
    • J1
      • J1b
        • J1b1
          • J1b1a
            • J1b1a1
            • J1b1a2
          • J1b1b
            • J1b1b1
        • J1b2
        • J1b3
      • J1c
        • J1c1
          • J1c1b
          • J1c1c
        • J1c2
          • J1c2a
          • J1c2b
            • J1c2b1
              • J1c2b1a
        • J1c3
          • J1c3a
            • J1c3a1
          • J1c3b
            • J1c3b1
          • J1c3c
        • J1c4
        • J1c5
          • J1c5a
        • J1c6
        • J1c7
          • J1c7a
        • J1c8
      • J1d
        • J1d1
    • J2
      • J2a
        • J2a1
          • J2a1a
            • J2a1a1
              • J2a1a1a
              • J2a1a1b
        • J2a2
          • J2a2a
      • J2b
        • J2b1
          • J2b1a
            • J2b1a1
            • J2b1a2
            • J2b1a3
          • J2b1b

Siehe auch[Bearbeiten]

Evolutionsbaum Haplogruppen Mitochondriale DNA (mtDNA)
mtDNA-Eva
L0 L1 L2 L3   L4 L5 L6
  M N  
CZ D E G Q   A S   R   I W X Y
C Z B F R0   prä-JT P  U
HV JT K
H V J T

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BioEvolution on UPF web site
  2. Piia Serk, Human Mitochondrial DNA Haplogroup J in Europe and Near East, Thesis, Tartu 2004
  3. Van Oven, Updated comprehensive phylogenetic tree of global human mitochondrial DNA variation