Haplogruppe Q (mtDNA)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haplogruppe der mitochondrialen DNA
Name Q
Vorgänger M29'Q
Nachfolger Q1'2, Q3
Mutationen 4117 5843 8790 12940 16129 16241

Die Haplogruppe Q ist in der Humangenetik eine Haplogruppe der Mitochondrien.

Heute wird die mitochondriale DNA Haplogruppe Q in der südlichen Pazifikregion, vor allem in Neuguinea und Melanesien gefunden [1] [2]. Haplogruppe Q ist sehr vielfältig und kommt häufig unter Papuas und der melanesischen Bevölkerung vor. Es wird abgeleitet dass die Haplogruppe vor ungefähr 50.000 Jahren entstand. Die Häufigkeit dieser Haplogruppe unter der Bevölkerung der Inseln Wallacea in Ostindonesien ist recht hoch, wobei dies auf eine genetische Verwandtschaft zwischen den Bevölkerungen dieser Inseln und den indigenen Völker von Neuguinea hinweist. Haplogruppe Q wurde ebenfalls, wenn auch in sehr niedriger Frequenz, unter den modernen Bevölkerungen von Sunda, Mikronesien und Polynesien gefunden.

Stammbaum[Bearbeiten]

Dieser phylogenetische Stammbaum der Subgruppen von Haplogruppe Q basiert auf einer Veröffentlichung von Mannis van Oven und Manfred Kayser [3] und anschließender wissenschaftlicher Forschung.

  • Q
    • Q1'2
      • Q1
        • Q1a
        • Q1b
        • Q1c
      • Q2
        • Q2a
        • Q2b
    • Q3
      • Q3a
        • Q3a1
      • Q3b

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mtDNA Haplogroup Testing
  2. Expanding Southwest Pacific mitochondrial haplogroups P and Q (PDF; 1,8 MB), Jonathan Friedlaender et al., 2005
  3. vanOven, | Updated comprehensive phylogenetic tree of global human mitochondrial DNA variation

Siehe auch[Bearbeiten]

Evolutionsbaum Haplogruppen Mitochondriale DNA (mtDNA)
mtDNA-Eva
L0 L1 L2 L3   L4 L5 L6
  M N  
CZ D E G Q   A S   R   I W X Y
C Z B F R0   prä-JT P  U
HV JT K
H V J T