Hapoel Holon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hapoel Holon
Gegründet 1947
Halle Holon City Arena
(2.800 Plätze)
Homepage http://www.hapoel-holon.co.il/ (hebräisch)
Präsident Hagai Shabtay
Trainer Dan Shamir
Liga Ligat ha’Al
Farben gelb & lila
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts purplesides.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts yellowsides.png
Kit shorts.svg
Auswärts
Erfolge
Israelischer Meister 2008;
Israelischer Pokalsieger 2009

Hapoel Holon ist ein israelischer Basketballverein aus Cholon. Der Verein wurde 2008 israelischer Meister und 2009 Pokalsieger.

Geschichte[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte zwischen 1955 und 2005 fehlt

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Der Verein wurde 1947 gegründet. Er war Gründungsmitglied der Ligat ha’Al und wurde in den ersten beiden Spielzeiten dieser Liga jeweils Vize-Meister.

2008 gewann Hapoel Holon zum ersten mal die Meisterschaft. In einem sehr engen Finale schlug die Mannschaft um Moran Roth und Amit Tamir sowie den US-Amerikanern Chester Simmons und P. J. Tucker den Serienmeister Maccabi Tel Aviv mit 73:72.

Europäische Wettbewerbe[Bearbeiten]

Nachdem man zu Beginn der 1990er einmal im Europapokal der Pokalsieger vertreten war und dort in der Qualifikationsrunde gegen den nationalen Konkurrenten Hapoel Galil Elyon scheiterte, nahm man auch zweimal am Korać-Cup teil, um dort ebenfalls in Qualifikations- und Vorrunde auszuscheiden. Trotz der Erfolge in nationaler Meisterschaft und Pokal am Ende des folgenden Jahrzehnts nahm man dann erstmals wieder in der Saison 2012/13 an einem europäischen Vereinswettbewerb teil. In der EuroChallenge 2012/13 erreichte man die zweite Gruppenphase der 16 besten Mannschaften.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]