Hapoel Ironi Rischon LeZion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hapoel Ironi Rischon LeZion
Vereinslogo
Voller Name Hapoel Ironi Rischon LeZion FC
Gegründet 1940
Stadion Haberfeld-Stadium
Plätze 6.000
Trainer Nissan Yehezkel
Liga Liga Leumit
2011/12 15. Platz (Ligat ha'Al)
Heim
Auswärts

Hapoel Ironi Rischon LeZion (vollständiger Name: Hapoel Ironi Rischon LeZion FC, hebräisch:הפועל עירוני ראשון לציון) ist ein israelischer Fußballverein aus Rischon LeZion.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Club gehört zu den ersten von jüdischen Siedlern im damaligen Mandatsgebiet Palästina gegründeten Fußballvereinen. 1946 spielte Hapoel im Finale des Vorläuferwettbewerbs des israelischen Fußballpokals und unterlag dort Maccabi Tel Aviv. Nach der Staatsgründung 1948 folgte eine wechselvolle Geschichte. In der höchsten Spielklasse war man 1978-1979, 1980-1982 und zwischen 1994-2003 vertreten. 1996 gelang ein weiterer Einzug in ein Cupfinale, in dem man erneut gegen Maccabi Tel Aviv den Kürzeren zog. Da Tel Aviv in einem höheren internationalen Wettbewerb startete, rückte Rischon LeZion in die Qualifikation zum Europapokal der Pokalsieger auf, in der man jedoch am moldawischen Vertreter Constructorul Chisinau (heute FC Tiraspol) knapp nach 0:1-Hinspielniederlage und 3:2-Heimsieg aufgrund der Auswärtstorregel scheiterte. 2011 gelang zum insgesamt vierten Mal der Aufstieg in die erste israelische Liga, man stieg jedoch direkt wieder ab.

Weblinks[Bearbeiten]