Hara (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehltVorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Hara
Gewässer Finnischer Meerbusen
Geographische Lage 59° 35′ 2″ N, 25° 37′ 36″ O59.58388888888925.626666666667Koordinaten: 59° 35′ 2″ N, 25° 37′ 36″ O
Hara (Estland)
Hara
Fläche 11 ha

Hara (Hara saar) ist eine estnische Insel. Sie liegt in der nordestnischen Bucht von Hara (Hara laht) zwischen den Halbinseln Juminda und Pärispea. Vom Land ist sie durch einen tiefen aber schmalen Sund getrennt.

Die Größe der Insel beträgt 0,11 km². Sie ist teilweise bewaldet.

Vor dem Zweiten Weltkrieg wohnten auf Hara dauerhaft einige estnische Familien. Sie lebten vor allem von der Fischräucherung. Die Insel war auch beliebter Ausflugsort der Tallinner Stadtbevölkerung, die dort einige Sommerhäuser errichtete. Eine Holzbrücke verband Hara mit dem Festland.

Wegen eines U-Boot-Hafens für die Rote Armee am gegenüberliegenden Festland wurde die Insel nach 1945 zur gesperrten Zone erklärt. Alle Bewohner mussten Hara verlassen. Die Gebäude wie auch der Leuchtturm der Insel wurden größtenteils zerstört.

Weblinks[Bearbeiten]