Harbour Centre (Vancouver)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harbour Centre
Harbour Centre
Basisdaten
Ort: Vancouver,
British Columbia, KanadaKanada Kanada
Bauzeit: 1974–1977
Status: fertiggestellt
Baustil: Modern
Architekt: WZMH Architects
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Büros/Aussichtsplattform/Restaurant
Technische Daten
Höhe: 177 m
Höhe bis zur Spitze: 177 m
Etagen: 28
Aufzüge: 7
Baustoff: Tragwerk: Beton

Harbour Centre ist ein Wolkenkratzer, der sich zentral im Business District in der Innenstadt von Vancouver, British Columbia, Kanada befindet. Der Drehturm auf dem Dach des Bürogebäudes macht das gesamte Gebäude zum Wahrzeichen der Stadt Vancouver. Der Drehturm prägt die Skyline von Vancouver und gilt als eine der Touristenattraktion. Von der Plattform aus kann man sich einen Blick über die Millionenmetropole verschaffen. Das Gebäude wurde 1977 fertiggestellt und eröffnet.

Es wurde von den WZMH Architects entworfen. Es verfügt über 28 Etagen, mit Drehturm entspricht es einem Gebäude mit 44 Etagen. Die Aussichtsplattform befindet sich in 130 Metern Höhe. Das Gebäude war bis 2008/2009 das höchste Bauwerk in Vancouver, bis es mit der Fertigstellung von Living Shangri-La mit über 200 Metern abgelöst wurde. Das Gebäude befindet sich in der 555 West Hastings Street. Es befindet sich in Ufernähe und ist sehr gut an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Waterfront Station, einer der wichtigen Umsteige- und Verbindungsknoten mit mehreren Linien der Betreibergesellschaft TransLink.

Die kanadische Küstenwache von Vancouver (Vancouver Coast Guard) betreibt eine Sende- und Empfangsstation in dem Gebäude. Sie ist für den Schiffsverkehr vor der Küste zuständig. Zu ihren Zuständigkeiten gehören auch die Verkehrsregelungen im nördlichen Teil des Fraser River, Burrard Inlet, Indian Arm, English Bay und Howe Sound.

Touristenattraktion[Bearbeiten]

Der Drehturm mit der Aussichtsplattform wurde offiziell am 13. August 1977 von dem US-Astronauten Neil Armstrong in einer Zeremonie eröffnet. Neil Armstrong, als erster Mensch auf dem Mond, hinterließ auch seinen Fußabdruck in Beton, der heute auf dem Observationsdeck ausgestellt ist.

Galerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

49.284691666667-123.11203888889Koordinaten: 49° 17′ 5″ N, 123° 6′ 43″ W