Harbourfront

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte von Harbourfront

Mit Harbourfront wird der Bereich es ehemaligen Hafens von Toronto bezeichnet, der seit den 1980er Jahren mit dem Ziel umgestaltet wird, die Innenstadt an den Ontariosee heranzuführen. Bis dahin befanden sich auf dem Gebiet Bahnanlagen, Lagerflächen und Umschlagplätze und das Seeufer war nicht zugänglich. Heute ist die Harbourfront im Bezirk Old Toronto ein begehrtes Stadtviertel, überwiegend mit Wohnhochhäusern bebaut. Der umgestaltete Hafenbereich erstreckt sich rund 1,5 Kilometer in Ost-West-Richtung zwischen Gardiner Expressway bzw. Lakeshore Boulevard und Seeufer gegenüber den Toronto Islands. Es wird im Osten von der Bathurst Street begrenzt; im Westen erstreckt sich das Viertel bis zur Yonge Street. Hauptverkehrsachse ist der Queen’s Quay In renovierten Lagerschuppen befinden sich Restaurants und Kultureinrichtungen; die Quays wurden zu einer beliebten Promenade zusammengefasst und dienen als Marinas. In einem ehemaligen Lagerhaus befindet sich das Queen’s Quay Fähr-Terminal, von dem man zu den Toronto Islands gelangt.


43.638-79.385Koordinaten: 43° 38′ 17″ N, 79° 23′ 6″ W