Hardy Boyz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Hardy Boyz ist der Name eines Wrestling-Tag Teams, das aus den Brüdern Matt und Jeff Hardy bestand. Unter diesem Namen traten beide bei World Wrestling Entertainment an.

Karriere[Bearbeiten]

Independent-Bereich[Bearbeiten]

Die Hardys bei einer WWE Houseshow als World Tag Team Champions, 2007

1993 begannen die Brüder zum ersten Mal als Tag Team anzutreten. Dafür gründeten sie eigens im elternlichen Garten die fiktive Wrestlingorganisation Trampoline Wrestling Federation (TWF).[1] 1997 gründeten beide Brüder eine reale Wrestlingorganisation, die den Namen Organization of Modern Extreme Grappling Arts (kurz OMEGA) trug[1] und die mit verschiedenen anderen Independent-Ligen zusammenarbeitete. Daher durften die Hardy-Brüder je einmal die OMEGA Tag Team Championship und die NWA 2000 Tag Team Championship halten. Die OMEGA-Promotion war aus der von den Hardys mitgegründeten Wrestling-Liga East Coast Championship Wrestling (ECCW) heraus entstanden.[2]

World Wrestling Entertainment[Bearbeiten]

1998 unterschrieben beide einen Vertrag bei der World Wrestling Federation (heute WWE) und waren dort zunächst als Jobber tätig. Einige Zeit später wurden die Hardys zu ernsthaften Herausforderern auf den WWF Tag Team Titel umfunktioniert und man stellte ihnen Michael Hayes als Manager zur Seite. Am 29. Juni 1999 durften sie dann zum ersten Mal die Tag Team Titel gewinnen. Nachdem man das Team von Hayes trennte, wurden beide im August 1999 zu Mitgliedern der Gruppierung The New Brood gemacht.

Gegen Edge und Christian bestritten sie bei der Großveranstaltung No Mercy das erste Tag Team Leiter-Match. Ab 2000 benannte man Matt und Jeff in Team Xtreme um und stellte ihnen Lita als Begleiterin zur Seite. Der neue Teamname war auf die extremen High-Flying-Aktionen bezogen, welche die Hardys regelmäßig ausführten.

Zur gleichen Zeit wurden die Hardys in ein Fehdenprogramm mit Edge & Christian und den Dudley Boyz eingebunden, in dessen Folge das Tables, Ladders and Chairs-Match (eine Matchart, in der Tische, Leitern und Stühle eingesetzt werden dürfen) eingeführt wurde. Bei Unforgiven 2000 erhielten sie die Tag Team Titel erneut und durften diese innerhalb dieses Fehdenprogrammes noch drei weitere Male halten.

Am 8. Oktober 2001 erhielten sie die WCW World Tag Team Championship, die jetzt, genau wie die WCW selbst, zur WWE gehörte. 2002 kam es zu einer Trennung des Teams. Matt Hardy wurde zu SmackDown! getradet und Jeff Hardy wurde kurze Zeit später entlassen, da er sich weigerte sich bei seinem Drogenproblem helfen zu lassen. In der Zwischenzeit verbrachte Jeff einige Zeit bei Veranstaltungen von Independent Promotions und anschließend bei TNA, ehe er 2006 von der WWE erneut engagiert wurde. Es gab eine kurze Reformation des Teams, welches im April 2007 vorläufig zum letzten Mal die World Tag Team Championship gewinnen durfte.

Danach wurden beide als Einzelwrestler aufgebaut, was Ende 2008 seinen Höhepunkt erreichte, denn sowohl Matt (ECW) als auch Jeff (WWE) konnten in dieser Zeit einen World Title halten. Ab dem Royal Rumble im Januar 2009 fehdeten beide gegeneinander, was seinen Höhepunkt bei WrestleMania 25 fand. Nach der WWE Draft 2009, wo Matt von SmackDown zu RAW wechselte, gab es ein weiteres Match bei Backlash. Trotzdem hinderte Matt seinen Bruder daran, bei Judgment Day am 17. Mai 2009 neuer World Heavyweight Champion zu werden. Nach einem Trade im Juni 2009, wo Matt zurück zu SmackDown wechselte, gab es im August desselben Jahres eine Reunion der Hardys für eine Fehde gegen CM Punk. Diese endete jedoch schnell, da Jeff im September 2009 die WWE verließ und eine Auszeit nahm.

Total Nonstop Action Wrestling[Bearbeiten]

Nachdem Jeff am 4. Januar 2010 zu TNA zurückkehrte, folgte ihm Matt am 9. Januar 2011 mit seinem Debüt bei Genesis. Es gab es eine erneute Reunion der beiden, zudem waren beide Teil des Stables Immortal um Hulk Hogan. Am 20. August 2011 wurde Matt von TNA entlassen, womit die gemeinsame Zeit dort endete. Am 24. Juli 2014 erfolgte im Rahmen einer Ausgabe von Impact Wrestling die Wiedervereinigung der Hardy BoyZ, welche gleich in das Geschehen um die TNA World Tag Team Champion Titel einbezogen wurden.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • 1x NWA 2000 Tag Team Champions
  • Organization of Modern Extreme Grappling Arts
  • 1x OMEGA Tag Team Champions

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1x WWE Terri Invitational Tournament winners

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b From the Backyard to the Bigtime. The Hardy Boys
  2. Silber Vision: Twist Of Fate - The Matt & Jeff Hardy Story, World Wrestling Entertainment Production 2008

Quelle[Bearbeiten]

  • Pro Wrestlings Ultimate Insiders: From the Backyard to the Bigtime. The Hardy Boys (Big Vision DVD, 2005)

Weblinks[Bearbeiten]