Hareid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Hareid
Hareid (Norwegen)
Hareid
Hareid
Basisdaten
Kommunennummer: 1517 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Møre og Romsdal
Verwaltungssitz: Hareid
Koordinaten: 62° 22′ N, 6° 2′ O62.3713888888896.0263888888889Koordinaten: 62° 22′ N, 6° 2′ O
Fläche: 82 km²
Einwohner:

5073 (30. Jun. 2014)[1]

Bevölkerungsdichte: 62 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Anders Riise (H) (2011)
Lage in der Provinz Møre og Romsdal
Lage der Kommune in der Provinz Møre og Romsdal

Hareid ist ein Ort und eine Kommune im norwegischen Fylke Møre og Romsdal. Sie ist seit 1916 eigenständig, vorher gehörte sie zur Nachbarkommune Ulstein.

Geographie und Verkehr[Bearbeiten]

Denkmal für die Schlacht bei Hjørungavåg

Hareid liegt, zusammen mit der Kommune Ulstein, auf der Insel Hareidlandet, westlich von Ålesund und dehnt sich von Nord bis Süd über den dazugehörenden Breidsundet sowie den Vartdalsfjorden um 19,2 und von Ost nach West um 14,1 Kilometer aus. Die höchste Erhebung ist der 668 Meter hohe Melshorn.

Vom Hauptort Hareid aus verkehren Fähren nach Ålesund sowie nach Valderøy, den Verwaltungsort der Kommune Giske. Weitere größere Orte in der Kommune sind Bigset, Brandal, Hareid und Hjørungavåg.

Die Nachbarkommunen von Hareid sind Giske, Sula, Ørsta und Ulstein.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach allgemeiner Überzeugung fand hier im Jahre 986 oder 994 die Schlacht bei Hjørungavåg zwischen Jarl Håkon und den aus Dänemark herangesegelten Jómswikingern statt.

Bekannte Personen aus Hareid[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q2 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hareid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien