Harmångersån

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harmångersån
Framängsån, Skansån
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Gävleborgs län (Schweden)
Flusssystem HarmångersånVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Mündung südöstlich von Strömsbruk in den Bottnischen Meerbusen61.8604417.33880Koordinaten: 61° 51′ 38″ N, 17° 20′ 20″ O
61° 51′ 38″ N, 17° 20′ 20″ O61.8604417.33880
Mündungshöhe m ö.h.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 81 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1197,1 km²[1]
Durchflossene Seen Hasselasjön, Storsjön, Norrsjön
Gemeinden Bergsjö, Harmånger, StrömsbrukVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Harmångersån ist ein Fluss in der schwedischen Provinz Gävleborgs län. Er durchfließt die Gemeinde Nordanstig im nördlichen Hälsingland.

Der 81 km lange Fluss entwässert ein Areal von 1197,1 km². Der Harmångersån hat seine Quelle an der Grenze zu Västernorrlands län. Im Oberlauf heißt der Fluss auch Framängsån oder Skansån. Er durchfließt die Seen Hasselasjön und Storsjön, passiert den Ort Strömsbruk und mündet in den Bottnischen Meerbusen.

Etwa zehn Kilometer vor seiner Mündung liegt das Kirchdorf Harmånger an seinem südlichen Ufer. Hier kreuzt auch die Europastraße 4 den Fluss.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sveriges Meteorologiska och Hydrologiska Institut (SMHI) - Län och huvudavrinningsområden i Sverige (PDF; 2,5 MB)