Harold Carmichael

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harold Carmichael
Position(en):
Wide Receiver, Tight End
Trikotnummer(n):
17
geboren am 22. September 1949 in Jacksonville, Florida, USA
Karriereinformationen
Aktiv: 19711984
NFL Draft: 1971 / Runde: 7 / Pick: 161
College: Southern University
Teams
Karrierestatistiken
Spiele     182
als Starter     163
Touchdown     79
Stats bei pro-football-reference.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

Lee Harold Carmichael (* 22. September 1949 in Jacksonville, Florida) ist ein ehemaliger US-amerikanischer American-Football-Spieler. Er spielte als Wide Receiver und Tight End in der National Football League (NFL) bei den Philadelphia Eagles und den Dallas Cowboys.

Spielerlaufbahn[Bearbeiten]

Collegekarriere[Bearbeiten]

Harold Carmichael spielte auf der High School Klarinette in der Schulband, bevor er sich entschloss als Quarterback Football zu spielen. Nach seinem Schulabschluss schloss er sich ab 1967 der Southern University in Baton Rouge, Louisiana, an. Für die Southern Jaguars spielte er Basketball und zusammen mit Mel Blount College Football. In der Footballmannschaft wechselte Carmichael auf die Position eines Wide Receivers. In seinem letzten Studienjahr fungierte er als Mannschaftskapitän der Footballmannschaft und wurde zum All-American und zum All-Conference der Southwestern Athletic Conference gewählt.

Profikarriere[Bearbeiten]

Carmichael wurde im Jahr 1971 von den Philadelphia Eagles in der siebten Runde an 161. Stelle gedraftet. Von den Eagles wurde er zunächst als Tight End eingesetzt. Bereits in seinem Rookiespieljahr erhielt seine Karriere einen deutlichen Rückschlag. Im neunten Spiel der Saison gelangen ihm gegen die Dallas Cowboys vier Passfänge für einen Raumgewinn von 74 Yards. Allerdings erlitt er während des Spiels durch einen Tackle von Linebacker Lee Roy Jordan eine Knieverletzung, die ihn dazu zwang den Rest der Saison auszusetzen. 1972 kehrte er als Wide Receiver in die Mannschaft zurück, erhielt aber zunächst nur wenig Einsatzzeit. Die Eagles hatten in diesem Jahr unter Offense Coordinator Tom Fears die schlechteste Offense der Liga und gewannen lediglich zwei von 14 Spielen. 1973 übernahm Mike McCormack das Traineramt bei der Mannschaft aus Philadelphia. Im selben Jahr übernahm der ehemalige Wide Receiver und Pro Bowl-Spieler Boyd Dowler die Betreuung der Wide Receiver der Eagles. Der Aufstieg von Carmichael zu einem der besten Wide Receiver seines Jahrzehnts begann. Carmichael fing in diesem Jahr 67 Pässe von Quarterback Roman Gabriel und erzielte damit einen Raumgewinn von 1116 Yards. Beide Werte waren NFL Jahresbestleistungen.

Erst mit der Verpflichtung von Head Coach Dick Vermeil im Jahr 1976 entwickelten sich die Eagles zu einem Spitzenteam. Im Jahr 1978 konnte sich Carmichael das erste Mal für die Play-offs qualifizieren, wo sie allerdings vorzeitig mit 14:13 an den Atlanta Falcons scheiterten. Carmichael hatte im ersten Spielviertel einen Pass von Quarterback Ron Jaworski zu einem Touchdown verwerten können, was an der Niederlage seiner Mannschaft allerdings nichts änderte.[1][2]

Nach der Regular Season 1979 konnten sich die Eagles erneut für die Play-offs qualifizieren. Im Wildcard-Spiel gegen die Chicago Bears konnte Carmichael sechs Pässe für einen Raumgewinn von 111 Yards fangen. Mit zwei Touchdowns trug er entscheidend zum 27:17 Sieg seiner Mannschaft bei. Obwohl Harold Carmichael auch im nachfolgenden Divisional-Play-off-Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers eine herausragenden Leistung zeigte - mit drei Passfängen konnte er 92 Yards Raumgewinn und einen Touchdown erzielen - gingen die Eagles mit einer 24:17 Niederlage vom Platz.[3][4][5]

Im Jahr 1980 gelang Carmichael sein einziger Titelgewinn. Die Eagles hatten in der Regular Season zwölf von 16 Spielen gewonnen und trafen im Divisional-Play-off-Spiel auf die Minnesota Vikings. Carmichael konnte sieben Pässe von Jaworski fangen, darunter ein Touchdownpass im zweiten Spielviertel. Das Team aus Pennsylvania gewann letztendlich mit 31:17. Im NFC Championship Game trafen die Eagles dann auf die Dallas Cowboys, die sich mit 20:7 den Eagles geschlagen geben mussten. Der Sieg bedeutete die Qualifikation für den Super Bowl, wo man im Super Bowl XV auf die von Tom Flores betreuten Oakland Raiders traf. Mit fünf Passfängen für einen Raumgewinn von 83 Yards zählte Carmichael erneut zu einer der Stützen in der Offense seines Teams, was an der 27:10 Niederlage seiner Mannschaft nichts änderte.[6][7][8][9] 1981 spielte Carmichael das letzte Mal mit seinen Eagles in den Play-offs. Mit einer 27:21 Niederlage gegen die New York Giants scheiterten sie allerdings bereits im Wildcard-Spiel. Carmichael gelang sein letzter Touchdown in einem Play-off-Spiel.[10][11] Nach der Saison 1983 wurde Harold Carmichael von den Philadelphia Eagles entlassen. Er unterschrieb einen Vertrag bei den von Tom Landry betreuten Dallas Cowboys, kam aber über eine Reservistenrolle nicht hinaus und beendete nach einem Spieljahr seine Laufbahn.

Nach der Laufbahn[Bearbeiten]

Harold Carmichael arbeitet zurzeit in der Organisation der Philadelphia Eagles und ist für die Entwicklung der Spieler verantwortlich. Er ist verheiratet und hat einen Sohn. Die Familie lebt in Philadelphia.

Ehrungen[Bearbeiten]

Carmichael spielte viermal im Pro Bowl, wurde sechsmal zum All-Pro gewählt und ist Mitglied im NFL 1970s All-Decade Team, in der Louisiana Sports Hall of Fame, in der Philadelphia Sports Hall of Fame und in der Florida Sports Hall of Fame. Die Philadelphia Eagles ehren ihn in der Honor Roll. Im Jahr 1980 erhielt er den Walter Payton Man of the Year Award.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresstatistik der Eagles 1978
  2. Statistik Play-Off-Spiel Eagles gegen Falcons 1978
  3. Jahresstatistik der Eagles 1979
  4. Statistik NFC-Wild-Card-Spiel 1979 Eagles gegen Bears
  5. Statistik NFC-Divisional-Play-Off-Spiel 1979 Eagles gegen Buccaneers
  6. Jahresstatistik der Eagles 1980
  7. Statistik NFC-Divisional-Play-Off-Spiel 1980 Eagles gegen Vikings
  8. Statistik NFC-Championship Game 1980
  9. Statistik Super Bowl XV
  10. Jahresstatistik der Eagles 1981
  11. Statistik NFC-Divisional-Play-Off-Spiel 1981 Giants gegen Eagles

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Ray Didinger, Robert S. Lyons, The Eagles Encyclopedia, Temple University Press, 2005, ISBN 9781592134496